Giftige Pflanzen für Hunde: Alles, was du über Giftpilze wissen musst

Erfahre jetzt in diesem umfangreichen Guide alles zum Thema "Giftpilze und Hunde"!

Giftige Pflanzen für Hunde sind ein Albtraum. Vor allem im Herbst haben Giftpilze ihre Hochsaison. Doch was ist, wenn dein Hund einen giftigen Pilz gefressen hat? Was sind die Symptome einer Pilzvergiftung bei deinem Hund und welche Giftpilze gibt es?

Die Pilzsaison im Herbst ist des einen Leid und des anderen Freud. Pilzsammler warten sehnsüchtig auf die Pilzsaison. Doch für Hundebesitzer ist in dieser Zeit besondere Vorsicht geboten.

Giftige Pflanzen für Hunde: Giftpilze und die Symptome

Die Symptome können je nach Pilzart unterschiedlich ausfallen. Zu den häufigsten Symptomen zählen jedoch:

  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Fieber
  • Atemprobleme oder Atemnot
  • Blutungen
  • Vermehrter Speichelfluss oder Schäumen
  • Herzrasen
  • Trägheit
  • Schwächeanfälle
  • Verengte bzw. erweiterte Pupillen
  • Motorische Störungen
  • Zittern, Krampfanfälle oder ein auffälliges Verhalten

Wenn dein felliger Liebling diese Symptome aufweist, musst du schnell handeln. Es gibt auch giftige Lebensmittel für Hunde, die vereinzelt ebenfalls diese Symptome hervorrufen.

Ein vergifteter Hund braucht schnell einen Tierarzt. Nimm die Überbleibsel des Pilzes für die Bestimmung des Pilzes mit.

Auch wenn dein Hund noch nicht die genannten Symptome aufweist, ist ein Besuch beim Tierarzt ratsam. Ein grasfressender Hund kann ebenso ein Anzeichen einer Vergiftung sein. Denn weißt du wirklich welchen Pilz dein Hund gefressen hat?

Welche Pilze führen zu einer Vergiftung bei deinem Hund?

Übersicht zu den giftigen Pflanzen für Hunde

Die Diagnose bei einer Vergiftung deines Hundes

Wenn du bei deinem Tierarzt bist, ist es wichtig, dass du folgende Fragen beantworten kannst, um eine genaue Diagnose der Vergiftung bei deinem Hund festzustellen:

  • Um welche Uhrzeit hat dein Hund den Pilz gefressen?
  • Welche Menge hat dein Hund gefressen?
  • Kannst du den Pilz beschreiben?
  • Welche Symptome und vor allem wann sind die Symptome aufgetreten?

Die richtige Diagnose ist lebensentscheidend, damit dein Tierarzt die richtigen Gegenmaßnahmen einleiten kann.

Nach der Diagnose wird dein Tierarzt deinem vergifteten Hund ein Gegengift verabreichen.

Tabelle mit den giftigsten Pilzarten für Hunde

Name des PilzesToxizitätHochsaison / Blütesaison
Roter FliegenpilzGiftigAugust – November
FrühjahrslorchelSehr giftigEnde März – Mai
Nadelholz-HäublingSehr giftigOktober – November
Orangefuchsiger HautkopfSehr giftigAugust- Oktober
Grüner KnollenblätterpilzSehr giftigJuli – Oktober
PantherpilzGiftigJuli – November
Riesen-RötlingGiftigJuli – November
SatanspilzGiftigJuli – November
Ziegelroter RisspilzGiftigJuli – November

Du findest den Artikel lesenswert? Dann hinterlasse einen Kommentar!

Weitere interessante Beiträge

Kommentare