Hundekekse in der Weihnachtszeit

Hundekekse in der Weihnachtszeit

Bald ist Weihnachten und vor allem die Vorweihnachtszeit ist eine stressige Zeit. Alle Geschenke für die Liebsten müssen besorgt werden und immer wieder die selbe Frage “Was kann ich bloß schenken?” Doch was vergessen die meisten in dieser stressigen Zeit? Richtig, den eigenen Hund. Du weißt jedoch nicht, welches das richtige Geschenk für deinen Vierbeiner ist? Dann backe doch einfach ein paar leckere Hundekekse!

Kekse in der Weihnachtszeit schmecken doch am besten – auch für unsere Hunde. Deshalb haben wir drei verschiedene Rezpete gesucht, die deinem Vierbeiner mit Sicherheit gut schmecken. Gerne kannst du alle drei Sorten ausprobieren und deine Erfahrungen mit uns teilen. Abwechslung schadet ja bekanntlich nie:

Rezept #1:

Zutaten:

3 Tassen Mehl
1 Stück Banane
0,5 Tassen Öl
1 Prise Salz
2 Tassen Wasser
0,5 Tassen Erdnüsse

Zubereitung:

Die Erdnüsse schälen und zerkleinern. Zu den Erdnüssen die restlichen Zutaten dazumischen. Sollte der Teig noch zu klebrig sein, kann man noch ein bisschen Mehl dazugeben. Anschließend nochmal kurz durchkneten. Den Teig ausrollen und mit einer beliebigen Form ausstechen. Die Plätzchen auf einem Backblech verteilen und für 15 Minuten bei 150 °C backen bis sie braun werden.

Rezept #2:

Zutaten:

500 Gramm Dinkelvollkornmehl
150 ml Gemüsebrühe
200 Gramm Corned Beef, in Stückchen geschnitten.
1 Stk. Ei
 evtl. noch etwas Wasser

Zubereitung:

Die Zutaten zu einem festen Teig verkneten, auf der gemehlten Arbeitsfläche ausrollen, ausstechen und auf Backpapier bei 175°C ca. 20 Minuten backen.

Rezept #3:

Zutaten:

750 Gramm Vollkornmehl
125 ml lauwarmes Wasser
325 ml Brühe
2 TL Trockenhefe
2 EL getrocknete Petersilie
2 EL Knoblauch, frisch und fein gehackt
3 EL Honig
1 Stk. Ei verquirlt

Zubereitung:

1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
2. Die Hefe in einer großen Schüssel auflösen, dann mit der Petersilie, Knoblauch, Brühe, Honig und dem Ei gut verrühren. Nach und nach genug Mehl dazugeben, bis ein steifer Teig entsteht.
3. Auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben und ca. 5 Minuten gut durchkneten.
4. Dann zu einer Kugel formen, teilen und den Teig schrittweise ca. 1/2 cm dick ausrollen.
5. Wie gewünscht ausstechen und etwa 1/2 cm auseinander, auf ein ungefettetes Backblech geben. 30 Minuten backen, die Kekse umdrehen und weitere 15 Minuten backen bis sie leicht braun sind.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Backen und hoffen, dass deinem Hund die Hundekekse schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *