Hitzschlag beim Hund

Hitzschlag beim Hund: Sofortmaßnahmen

Ein Hitzschlag ist eine Überhitzung des Hundes, die einen Hitzekollaps auslösen kann und somit eine lebensbedrohliche Störung des Kreislaufsystems verursacht. Doch was ist der Unterschied zwischen Hitzschlag und Sonnenstich? Welche Symptome werden beim Hund ausgelöst und welche Maßnahmen müssen im Notfall sofort ergriffen werden?

Unsere Hunde sind sehr hitzeempfindlich. Das liegt daran, dass sie nur wenige Schweißdrüsen besitzen. Diese liegen am Nasenspiegel und an den Pfoten, weshalb der Hund seine Körpertemperatur durch Hecheln reguliert. Dabei verbraucht der Vierbeiner viel Energie und Wasser, wodurch er einen erhöhten Flüssgikeitsbedarf verspürt. Ab einer Körpertemperatur von 41-43°C wird es für unseren Liebling lebensgefährlich.

Hunde sind sehr hitzeempfindlich. Klick um zu Tweeten

Hitzschlag oder Sonnenstich – was ist der Unterschied?

Ein Hitzschlag und ein Sonnenstich unterscheiden sich am Ort der schädlichen Hitzeeinwirkung: Während beim Sonnenstich das Gehirn überhitzt, ist es beim Hitzschlag der gesamte Körper. Beim Sonnenstich wirkt im Wesentlichen die direkte Sonnenstrahlung, beim Hitzschlag hingegen schädigt bereits die Umgebungstemperatur. Dein Hund muss nicht einmal der direkten Sonne ausgesetzt sein und schon kann er einen Hitzschlag erleiden. Trotz intensivem Hecheln ist er nicht mehr in der Lage, Hitze aus seinem Körperinneren an die Umwelt abzugeben. Beim Sonnenstich kann die Lufttemperatur durchaus noch im annehmbaren Bereich liegen. Eine Kombination aus Sonnenstich und Hitzschlag ist auch möglich, beispielsweise wenn Hunde an extrem heißen Tagen in der prallen Sonne vor einem Geschäft angebunden werden.

Ein Hitzschlag und ein Sonnenstich unterscheiden sich am Ort der schädlichen Hitzeeinwirkung. Klick um zu Tweeten

Temperatur-Entwicklung im Auto

Damit du dir ungefähr vorstellen kannst, wie sich die Temperaturen im Auto entwickeln, haben wir folgende Tabelle für dich erstellt:

Außen-Temperatur nach 10 Minuten nach 30 Minuten nach 60 Minuten
24 Grad 31 Grad 40 Grad 50 Grad
26 Grad 33 Grad 42 Grad 52 Grad
28 Grad 35 Grad 44 Grad 54 Grad
30 Grad 37 Grad 46 Grad 56 Grad
32 Grad 39 Grad 48 Grad 58 Grad
34 Grad 41 Grad 50 Grad 60 Grad

Symptome beim Hund

Folgende Symptome können beim Hund unterschiedlich stark ausgeprägt sein:

  • starkes Hecheln
  • erhöhte Körpertemperatur
  • tiefrote Zunge
  • Erbrechen
  • Erschöpfung
  • Krämpfe
  • beschleunigter Pulsschlag
  • Bewusstlosigkeit

Notfallmaßnahmen – Sofortmaßnahmen

Im Notfall musst du sofort reagieren und die richtigen Maßnahmen anwenden. Deshalb haben wir dir die wichtigsten Sofortmaßnahmen zusammengefasst:

  • Bringe deinen Hund sofort in eine kühle Umgebung wie z.B. unter einen Baum, in den Keller etc.
  • Biete ihm ausreichend Wasser an – es darf aber nicht eiskalt sein!
  • Dein Hund sollte nicht zu hastig zu große Wassermengen zu sich nehmen – er darf jedoch so viel trinken wie er möchte
  • Zwinge deinen Vierbeiner niemals dazu Wasser zu trinken, es kann bei einer Hitzeerschöpfung bzw. bei einer Bewusstseinsstörung in seine Lunge kommen
  • Hat dein Hund einen Hitzeschock erlitten und ist bewusstlos, dann bringe ihn in die Schocklagerung
  • Vermeide jeden weiteren Stress für deinen Hund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *