Skip to main content
Hund frisst Gras

Dein Hund frisst Gras: doch warum?

Viele Hunde fressen Gras. Die einen fressen es, die anderen spucken es wieder aus. Auch Hunde mit einer ausgewogenen Ernährung können Gras fressen. Machst du dir trotzdem Sorgen, warum dein Hund so viel Gras frisst? Hat dein Hund vielleicht Hunger oder ist er gar krank? 

Manche Hunde gleichen bald schon Kühen bei ihrem Graskonsum. Das Gras fressen ist ein Verhalten, das bei fast jeder Hunderasse auftritt. Manche Hunde fressen jedes Gras, andere sind wählerischer. Hier sind 4 Gründe, warum dein Hund Gras frisst:

1. Keine ausgeglichene Ernährung

Ein Grund kann eine nicht ausgeglichene Ernährung sein oder dass dein Hund immer noch hungrig ist. Wenn die Energiezufuhr zu niedrig ist, wird durch das Gras fressen versucht diese Unausgewogenheit auszugleichen.

Bevor du aber jetzt den Kochlöffel schwingst, kontaktiere einen Profi um sicherzugehen, dass die Ernährungsbalance stimmt.

Versuche außerdem, dass genug Gemüse und natürlich vorkommende Gewürze auf dem Speiseplan deines Hundes stehen.

2. Dein Hund frisst Gras, weil er Bauchschmerzen hat

Hund frisst Gras

Manche Hunde fressen Gras, wenn sie mit Bauchschmerzen zu kämpfen haben. Dein Hund sucht nach einem natürlichen Weg, wie er die Bauchschmerzen oder Blähungen wieder los wird.

Gras essen ist gegen Bauchschmerzen ein schlauer Trick.

Das Gras kann am Hals kitzeln und zu Erbrechen führen. Wenn dein Hund aber ununterbrochen Gras frisst und das für eine längere Zeit, kann eine tiefgründige Krankheit die Ursache sein.

Dann ist es ratsam, dass du deinen Hund zum Tierarzt bringst, um die Ursache zu klären.

3. Dein Hund frisst Gras aus Langeweile

Hunde kauen gerne auf Dingen, vor allem aber, wenn sie mit Langeweile gestraft sind. Das Gras fressen beschäftigt deinen Liebling. Sorge für ausreichende Beschäftigung deines Hundes, ansonsten fallen noch deine Socken deinem Hund zum Opfer.

4. Ein alteingesessenes Verhalten

Gras fressen bei Hunden ist ein normales Verhalten, aufgrund deren Vorfahren. Die Vorfahren haben Gras gefressen, um ihren Duft bei der Jagd vor der Zielbeute zu verbergen. Zudem haben sich Hunde über die Jahrhunderte vom reinen Fleischfresser zum Allesfresser entwickelt.

Kann das Gras fressen bei meinem Hund zu Schäden führen?

Normalerweise ist Gras fressen bei Hunden nicht schädlich. Aber: Bestimmte Gräser, wie zum Beispiel Grannen, können tödlich für deinen Hund enden. Auf gewissen Gräsern befinden sich Pestizide und Unkrautvernichtungsmittel, die deinem Hund sehr wohl schaden können.

infotextSpritzmittel können gewöhnliches, unbedenkliches Gras in eine tödliche Waffe verwandeln

Wenn du dir unsicher bist, ob das Gras mit gefährlichen Spritzmitteln verseucht ist, dann halte deinen Hund vom Grasen ab.

Dein Hund frisst Gras: keine Panik

Die Ursache für das Fressen von Gras ist von Hund zu Hund unterschiedlich und kann eine Kombination aus vielen Gründen sein. Solange dein Hund keine Bauchschmerzen hat, kannst du dir sicher sein, dass das Essen von Gras ein natürliches Verhalten von deinem Liebling ist.


Hast du auch einen grasfressenden Hund? Dann teile ihn auf Social Media:

Christina

Christina

Christina studiert Marketing und Electronic Business und unterstützt derzeit mit ihrer Leidenschaft zum Online Marketing das Tractive Team. Abwechslung zum Studium findet sie bei ihrem Hund und beim Sport.

Ein Gedanke zu „Dein Hund frisst Gras: doch warum?

  1. Fantastic and useful article! Adding to the communication, presenting more statistics, or expressing a new factor of view I suppose is the means of commenting. Taking without any consideration that weblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.