Dein Hund frisst Gras: 4 häufigsten Ursachen & was du tun kannst

Dein Hund gleicht einer Kuh? Entdecke jetzt die Gründe für einen grasfressenden Hund!

Viele Hunde fressen Gras. Die einen schlucken es, die anderen spucken es wieder aus. Auch Hunde mit einer ausgewogenen Ernährung können Gras fressen. Machst du dir trotzdem Sorgen, warum dein Hund so viel Gras frisst? Hat er vielleicht Hunger oder ist gar krank?

Manche Hunde gleichen bald schon Kühen bei ihrem Graskonsum. Das Gras fressen ist ein Verhalten, das bei fast jeder Hunderasse auftritt.

Die 4 häufigsten Gründe, warum dein Hund Gras frisst

4 Gründe, warum dein Hund Gras frisst
1. Keine ausgewogene ErnährungWenn die Energiezufuhr zu niedrig ist, wird durch das Grasfressen versucht, dieses Ungleichgewicht auszubalancieren. Dein Hund braucht bestimmte Nährstoffe, damit er eine ausgeglichene Ernährung hat.
2. Dein Hund frisst Gras, weil er Bauchschmerzen hatDein Hund sucht nach einem natürlichen Weg, wie er die Bauchschmerzen oder Blähungen wieder los wird. Das Gras kann am Hals kitzeln und zum Erbrechen führen. Wenn er ununterbrochen Gras frisst und das für eine längere Zeit, kann eine tiefgründige Krankheit die Ursache sein.
3. Dein Hund frisst Gras aus LangeweileDas Gras fressen beschäftigt deinen Liebling. Sorge also für ausreichende Beschäftigung deines Hundes, ansonsten fallen noch deine Socken deinem Hund zum Opfer.
4. Ein alteingesessenes VerhaltenBereits ihre Vorfahren haben Gras gefressen, um ihren Duft bei der Jagd vor der Zielbeute zu verbergen. Zudem haben sich Hunde über die Jahrhunderte vom reinen Fleischfresser, ausgenommen um ihren Duft zu überdecken, zum Allesfresser entwickelt.

Kann das Grasfressen bei meinem Hund zu Schäden führen?

Normalerweise ist der Graskonsum von deinem Hund nicht schädlich. Aber: Bestimmte Gräser, wie zum Beispiel Grannen, können tödlich für deinen Hund enden. Auf gewissen Gräsern können sich

  • Pestizide und
  • Unkrautvernichtungsmittel

befinden, die deinem Hund sehr wohl schaden können.

Spritzmittel können gewöhnliches, unbedenkliches Gras in eine tödliche Waffe verwandeln.

Wenn du dir unsicher bist, ob das Gras mit gefährlichen Spritzmitteln verseucht ist, dann halte deinen Hund vom Grasen ab.

Hund frisst Gras

Video-Anleitung für ein DIY Hundespielzeug

Wenn dein Hund aus Langeweile Gras frisst, dann bastle ihm doch ein einfaches Hundespielzeug:

Dein Hund frisst Gras: Zusammenfassung

Die Ursache für das Fressen von Gras ist von Hund zu Hund unterschiedlich und kann eine Kombination aus vielen Gründen sein. Solange dein Hund keine Bauchschmerzen hat, kannst du dir sicher sein, dass das Essen von Gras ein natürliches Verhalten von deinem Liebling ist.


Hast du auch einen grasfressenden Hund? Dann teile ihn auf Social Media:

Weitere interessante Beiträge

Entdecke jetzt weitere Ernährungs-Themen rund um den Hund!
4 Kommentare
  1. Maria

    Mein hund frist auch bei jedem gassigang gras. Ich bin mir nicht sicher ob er bauchschmerzen hat . Er frist sein futter ganz normal. Und ist auch normal fit. Ist das beu ruhigend? Ein terrier sagt halt nicht viel. Der hält aus.

    • Christina
      Christina

      Hallo Maria,

      Danke für deine Frage. Ich würde an deiner Stelle zum Tierarzt deines Vertrauens schauen, um deinen Vierbeiner durchchecken zu lassen, da eine Ferndiagnose schwer ist. Ich wünsche deinem Vierbeiner eine gute Besserung!

      Liebe Grüße,
      Christina

  2. Tatjana

    Hallo, mein 4 jähriger Labrador Rüde, frisst bei jeder Gassi Runde Graß.
    Ich war deshalb beim Tierarzt und dieser meinte, es könne eine leichte Magenschleimhaut Entzündung sein. Er hat mir Heilerde empfohlen, dies half nicht, also keine Gastritis.
    Es käme noch Frust als Ursache in Frage, aber egal wie viel ich mit ihm laufe oder mache er frisst und frisst. Selbst wenn er mit einem anderen Hund tobt bis er richtig kaputt ist, frisst er weiter gras.
    Er übergibt sich selten, nach dem Gras fressen. Er ist fit und zeigt keine Anzeichen irgendeiner Krankheit.
    Was kann ich tun?

    • Christina
      Christina

      Hallo Tatjana,

      Ich würde den Ratschlag deines Tierarztes vertrauen und die Heilerde verwenden, da diese viele positive Eigenschaften hat, die nicht nur für Vierbeiner, sondern auch für uns Zweibeiner geeignet ist. Die Heilerde ist ein gängiges Hausmittel, die bei übermäßigem Grasfressen angewendet wird. Wenn sich das Fressverhalten deines Hundes nicht ändert, würde ich den wieder Tierarzt aufsuchen. Wünsche deinem Hund eine gute Besserung!

      Liebe Grüße,
      Christina