Skip to main content
Eigentumsregeln des Hundes

Die 10 Eigentumsregeln des Hundes

Die 10 Eigentumsregeln des Hundes: Wann ist es deins und wann ist es meins – der Hund entscheidet!

Eigentumsregeln des Hundes

1.) Wenn ich’s mag, ist es meins

2.) Wenn ich’s im Maul habe, ist es meins

3.) Wenn ich’s dir wegnehmen kann, ist es meins

4.) Wenn ich’s vor einer Weile schon mal gehabt habe, ist es meins

5.) Wenn’s meins ist, hast du nie wieder eine Chance, dass es mal deins wird

6.) Wenn ich was zerkaue, sind alle Teile meins

7.) Wenn’s so aussieht als ob es meins wäre, dann ist es meins

8.) Wenn ich’s zuerst gesehen habe, ist es meins

9.) Wenn du etwas weglegst, mit dem du gespielt hast, ist es meins

10.) Wenn’s kaputt ist, ist es deins

 

Hat auch dein Hund seine eigenen Regeln? Wir sind gespannt, was dein Hund alles entscheidet!

 

Simone

Simone

Simone ist leidenschaftliche Bloggerin, reist gerne um die Welt und besitzt einen Hund sowie zwei Katzen – die sich übrigens blendend verstehen. Sie ist immer auf der Suche nach interessanten Tipps und Tricks für ihre Fellnasen, die sie gerne an euch weitergibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.