Halloween

Halloween – So überstehen Haustiere die gruselige Zeit

Halloween steht vor der Türe und vor allem Kinder freuen sich ganz besonders auf diese Zeit. Im Dunkeln von Haus zu Haus zu gehen, um möglichst viele Süßigkeiten zu bekommen, ist für die Kids ein großes Abenteuer. Doch was bedeutet Halloween für dein Haustier? Kann der 31. Oktober für deinen Vierbeiner gefährlich werden? Die Gefahren für deinen vierbeinigen Begleiter solltest du nicht unterschätzen. In dieser Nacht sind besonders viele Kinder und Jugendliche unterwegs, um Streiche zu spielen, wenn es keine Süßigkeiten gibt. Oftmals werden dafür leider auch Tiere gequält. Um dir und deinem Haustier einen ruhigen Abend zu bescheren, haben wir für dich wertvolle Tipps gesammelt:

Haustiere während der Suche nach Süßem oder Saurem Zuhause lassen

Sie können nicht nur verängstigt, sondern auch aggressiv werden und möglicherweise weglaufen. Deshalb solltest du deine Haustiere während der Suche nach Süßem oder Saurem auf jeden Fall Zuhause lassen. Zudem wäre es aus Sicherheitsgründen möglich, deinem Liebling einen GPS Tracker zu kaufen, damit du im Fall der Fälle trotzdem weißt, wo sich dein Tier gerade befindet. Denn insbesondere schwarze Katzen sind an Halloween besonders gefährdet, Opfer von gemeinen Streichen zu werden. Laut einer englischen Nachrichten-Agentur ist der 31. Oktober der schlimmste Tag des Jahres für Vandalismus und Tierquälerei. Die Straftaten werden meist von Kindern oder Jugendlichen ausgeführt.

Bringe deine Haustiere in einen sicheren Raum

Wenn Zuhause ständig jemand an der Haustüre läutet und Fremde das Haus betreten, können Tiere schnell verängstigt werden. Sie vermuten dadurch, dass die eigene Familie in Gefahr ist und legen oftmals ein aggressives Verhalten an den Tag. Außerdem solltest du aufpassen, dass deine Haustiere keine Süßigkeiten erwischen, denn Schokolade kann tödlich sein. Du kannst gerne Leckerlies verteilen, um sie zu beschäftigen. Dennoch wäre es ratsam, deine Lieblinge in einen sicheren Raum zu sperren bis Halloween vorbei ist. Dekorationen die leicht umgestoßen oder gefressen werden können, sollten ebenso vermieden werden. Diese stellen eine zusätzliche Gefahr für deine Vierbeiner dar.

Tiere in Kostümen

Wenn du deinem Haustier ein lustiges Kostüm gekauft hast, solltest du es niemals unbeaufsichtigt lassen. Überprüfe, ob dein Vierbeiner nicht eingeschränkt wird – egal, ob beim Hinlegen, Sitzen oder Stehen. Vor allem Gummibänder sind sehr schmerzahft und sollten bei Kostümen für dein Haustier nicht verwendet werden. Falls dein Tier mit dem Kostüm nicht einverstanden ist, dann zwinge es auch nicht dazu. Du kannst stattdessen auch ein lustiges Halstuch kaufen.

Trotzdem wissen wo der eigene Vierbeiner ist?

An Halloween kann es schnell passieren, dass dein Haustier Panik bekommt und plötzlich davonläuft. Doch was kann man wirklich dagegen tun? Den Vierbeiner im Dunkeln suchen, obwohl zahlreiche Menschen auf den Straßen unterwegs sind? Mit dem Tractive GPS Tracker kannst du dein Haustier jederzeit orten und weißt sofort, wo es sich gerade befindet! Außerdem ist es möglich einen virtuellen Zaun zu errichten, wo du sofort benachrichtigt wirst, sobald dein Vierbeiner diese Zone verlassen hat! Also, worauf wartest du noch? Halloween steht bald vor der Türe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *