Hund trinkt nichts

Hilfe, mein Hund trinkt nichts!

Vor allem an hei├čen Sommertagen sind Hundebesitzer schnell besorgt, wenn der Vierbeiner wenig trinkt. Aber auch sonst kann es vorkommen, dass Hunde wenig trinken. Dies kann unter Umst├Ąnden schon ein Anzeichen f├╝r eine ernsthafte Erkrankung sein. Obwohl es f├╝r Hundebesitzer schwierig zu erkennen ist, ob der Vierbeiner ├╝ber den Tag verteilt ausreichend Wasser getrunken hat, sollte darauf ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Denn verweigert der Hund auch nach zwei Tagen immer noch Wasser zu trinken, sollte dringend der Tierarzt aufgesucht werden!

Trinkt dein Hund wenig Wasser, kann das auch aufgrund┬áeiner Futterumstellung sein. Denn wurde er zuerst ausschlie├člich mit Trockenfutter gef├╝ttert und erfolgt nun eine Umstellung auf Nassfutter, so sinkt der Wasserbedarf eines Hundes. Auch ├╝ber das Nassfutter wird eine bestimmte Menge an Wasser aufgenommen. Hundebesitzer sollten auf das Verhalten des Vierbeiners achten, denn wird viel gelaufen und gespielt, wird drau├čen auch schon mal nach einer Pf├╝tze oder Regentonne gesucht aus der getrunken wird. Immerhin liegt es in der Natur der S├Ąugetiere, auch selbst nach Wasser zu suchen. Nat├╝rlich kann es auch sein, dass der Vierbeiner krankheitsbedingt kein Wasser trinken m├Âchte. So ist es beispielsweise m├Âglich, dass ein Impfschaden vorliegt. Deshalb ist es umso wichtiger, dass bei einer anhaltenden Verweigerung des Wassers, unbedingt ein Tierarzt aufgesucht wird.

Verweigert dein Hund auch nach zwei Tagen immer noch Wasser zu trinken, dann suche einen Tierarzt auf. Klick um zu Tweeten

Manchmal helfen auch einfache Tipps und Tricks, damit dein Hund wieder mehr Wasser trinkt.

Tipps wie dein Hund mehr Wasser trinkt

Wasser in das Futter

Klingt komisch, hilft aber wirklich! Mische in das Futter deines Vierbeiners viel Wasser, sodass der Futternapf komplett aufgef├╝llt ist. Dein Hund muss dadurch beim Essen auch eine gr├Â├čere Menge Wasser zu sich nehmen. Vor allem wenn dein Liebling von sich aus schon sehr wenig trinkt, ist das ein sehr guter Tipp, um mehr Wasser zu trinken.

Fr├╝chte ins Wasser

Mithilfe von Fr├╝chten kannst du dem Wasser einen anderen Geschmack geben. W├Ąhrend dein Hund versucht die Fr├╝chte aus dem Wasser zu bekommen, ist er wieder gezwungen mehr Wasser zu trinken. Doch es ist auch wichtig zu wissen, welche Fr├╝chte f├╝r deinen Hund gut vertr├Ąglich sind. Probiere es mit Blaubeeren oder Cranberries, sie geben deinem Vierbeiner zus├Ątzlich einen kleinen Vitaminschub.

Neuer Ort, Neues Gl├╝ck

Ein neuer Ort bzw. ein neuer Napf kann viel bewegen! Versuche den Wassernapf direkt neben das Bett deines Hundes zu stellen und beobachte, ob er dadurch mehr trinkt. Ein vertrauensvoller Ort und ein k├╝rzerer┬áWeg k├Ânnen deinem Vierbeiner dazu verhelfen, mehr Wasser zu trinken.

Wasserspender

M├Âchtest du Spiel und Spa├č mit einem sinnvollen Zweck verbinden, dann kaufe deinem Hund einen Wasserspender. Wasserfont├Ąnen sind sehr praktisch, denn sie besch├Ąftigen deinen Hund und bieten gleichzeitig frisches und k├╝hles Wasser. Die Wasserzufuhr wird automatisch erh├Âht.

Fruchtsaft

Wenn dein Hund wirklich nichts mehr trinkt und alle Optionen scheitern, kannst du es auch mit einem Fruchtsaft versuchen. Dazu werden ein paar Karotten gemixt, mit Wasser verdünnt und in die Futterschüssel gegeben. Hunde lieben Abwechslung und guten Geschmack!

Der Sommer naht

Vor allem im Sommer ist es wichtig, dass dein Hund ausreichend viel trinkt. Doch nicht nur viel Wasser ist an hei├čen Sommertagen zwingend notwendig. Was es im Sommer und bei extremer Hitze noch zu beachten gibt, findest du hier:

Hund und Hitze – was gibt es zu beachten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *