Hochzeit mit Hund: Das musst du unbedingt beachten

Die Hochzeit steht bevor und du willst deinen Hund dabei haben? Beachte folgende Dinge!

Die Hochzeit. Für viele Menschen zählt dieser Tag zu den schönsten im ganzen Leben und den willst du natürlich auch mit deinen Liebsten feiern. Doch halt! Du hast ein wichtiges, lieb-gewonnenes Familienmitglied vergessen: deinen Hund! Hochzeit und Hund lassen sich nicht vereinen? Ich zeig dir wie es geht! Lasse deine geliebte Fellnase an diesem Tag nicht außen vor und gib ihm eine der wichtigsten Rollen auf deiner Hochzeit. Wovon ich spreche?

Vom Ringträger natürlich! Eine wundervolle Chance deinen vierbeinigen Freund an deinem wichtigsten Tag miteinzubeziehen. Zählst auch du zu den Glücklichen, die einen Verlobungsring tragen oder kennst du ein Frauchen oder Herrchen, die gerne auf ihrer Hochzeit ihren wedelnden Begleiter dabei haben wollen? Der Ringträger, meist Kinder oder Trauzeugen, übernimmt eine der ganz großen Hauptrollen.

Wenn du deinen Hund auf deiner Hochzeit aber auf keinen Fall missen willst, dann nimm ihn doch als Ringträger.

Rührende Blicke und ein „Oohhhh“ von deinen Hochzeitsgästen sind garantiert! Es bedarf jedoch an Training, damit der schönste Moment nicht von einem Gelächter überschattet wird.

Ist dein Hund als Ringträger geeignet?

Die Voraussetzung für deinen felligen Ringträger ist, dass er eine Hundepersönlichkeit besitzt, die ihn nicht so schnell aus der Ruhe bringt. Denn auf deiner Hochzeit werden deinem Hund unter anderem

  • Lärm
  • Hektik und
  • Menschenansammlungen

zu schaffen machen. Wenn das ein Klacks für deinen Hund ist, dann steht deiner Hochzeit mit Hund nichts mehr im Wege. Falls du schon einen Ringträger hast, dann kannst du deinen pelzigen Liebling als Gast in der ersten Reihe Platz nehmen lassen. Auch hier wird dein Hund ein Blickfang sein! Wichtig ist, dass dein Hund die Grundkommandos befolgen kann, damit kein tierisches Chaos entsteht!

Deine Hochzeit wird schon stressig genug, deshalb organisiere dir einen Hundesitter. Der Hundesitter soll dann während der Hochzeit auf deine Fellnase aufpassen. Verwende zur Sicherheit einen Tractive GPS Tracker, damit dein Hund im ganzen Hochzeitstrubel keine Panik bekommt und wegläuft!

Entdecke Tractive GPS

Das Hochzeitsoutfit für deine Fellnase

Natürlich darf das passende Hochzeitsoutfit nicht fehlen. Mit einem Anzug oder Kleid wird deinem vierbeinigen Begleiter mehr Leid als Freude bereitet.

Verwende dezente Alternativen, wie beispielsweise ein farblich abgestimmtes Brustgeschirr oder ein passendes Halsband.

Natürlich sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt und so kannst du deinen Hund mit einem Halsband inklusive Fliege oder Schleife zum Hingucker machen.

Das Ringkissen

Du wirst dich jetzt wahrscheinlich fragen, wie dein Hund auf deiner Hochzeit die Ringe zu dir bringen soll. Ich empfehle ein schönes geschmücktes Körbchen, das dein Hund zum Pfarrer oder zum Standesbeamten bringt. Hier im Video siehst du, wie der Hund die Ringe zum Brautpaar trägt. Herzzerreißend oder? Das erfordert natürlich ausreichend viel Training. Mit etwas Geduld wirst du deinem Vierbeiner dieses Kommando beibringen können.

Hochzeitsshooting mit Hund

Wenn du nach diesen gelesenen Worten ein wenig Bange um deine Fellnase hast, dann verzweifle nicht. Du kannst deinen Hund auch im Hochzeitsshooting integrieren. Besprich diese kreative Lösung mit deinem Hochzeitsfotografen im Vorfeld. Dann steht einem einzigartigen Hochzeitsshooting nichts mehr im Wege.

Hochzeitstorte mit Hund

Eine liebevolle Art, wie du deinen Hund trotzdem in deine Hochzeit integrieren kannst, ist folgende: Bei deiner Hochzeitstorte kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Statt einer 0815 Hochzeitsfigur kannst du doch ein Hochzeitspaar mit Hund verwenden! So kannst du deine Fellnase indirekt an deiner Hochzeit teilnehmen lassen und deine Hochzeitsgäste von deinem inneren Band zum Hund überzeugen.

Du kannst auch noch spezielle Hundeleckerlis zusätzlich zur Candybar für die Hundegäste backen. Wir haben für dich ein einfaches, gesundes Rezept für Hochzeits-Hundeleckerlis!

Wenn dein Hund bei deiner Hochzeit nicht dabei sein kann

Eine Hochzeit mit Hund ist kein Muss! Ist er zu ängstlich oder möchtest du deinem treuen Begleiter den Tumult nicht zumuten, dann lasse deinen Hund lieber Zuhause. Eine zuverlässige Tierbetreuung ist gefragt, um deine Hochzeit in vollen Zügen bis in die Morgenstunden genießen zu können. Berücksichtige bereits bei der Hochzeitsplanung, dass Freunde und Verwandte, die sonst deinen pelzigen Freund sitten, auf deiner Hochzeit eingeladen sind.

Verzweifle nicht, denn es gibt professionelle Hundesitter und Hundepensionen, bei denen dein vierbeiniger Freund herzlichst willkommen ist. Auch Hundepensionen und Hundesitter können ausgebucht sein, deshalb kümmere dich rechtzeitig um die Unterbringung deines felligen Freundes.

Vor allem in den Sommermonaten sind Hundebetreuungen eine Rarität.

Außerdem ist es wichtig, dass der Hundesitter deinen Hund zuvor kennenlernt und du denjenigen mit Informationen zu deinem Hund versorgst. Auch Allergien deines Hundes, seine Vorlieben und Gewohnheiten sollten dem Sitter bekannt sein.

Das Wichtigste zum Schluss für deine Hochzeit mit Hund

Ob die Hochzeit nun mit oder ohne deiner felligen Nase stattfindet, das Wohl deines Lieblings hat oberste Priorität! Deinem Hund soll es an deinem wichtigsten Tag im Leben an nichts fehlen!


Wann ist dein besonderer Tag? Wie verbringt dein geliebter Vierbeiner den Hochzeitstag mit dir und was sagst du zu der Idee mit dem Hund als Ringträger? Erzähl uns deine Geschichte in den Kommentaren!

Weitere interessante Beiträge

4 Kommentare
  1. Olivia

    Meine beste Freundin heiratet im Mai und die kann sehrwohl als Hundenarr bezeichnet werden, drum denk ich dass das für sie sehr interessant und spannend sein kann. Geb ich ihr auf jeden Fall weiter danke!

    • Simone
      Simone

      Hallo Olivia,

      Das freut uns 🙂
      Vielleicht kann uns deine beste Freundin anschließend von ihren Erfahrungen berichten. Wir würden uns freuen.
      Viel Spaß bei der Hochzeit!

      Liebe Grüße,
      Simone

  2. Renata

    Auf unserer Hochzeit durften (Standesamt) unsere beiden Hunde auch mit zur Trauung.

  3. Christina
    Christina

    Hallo Renate,

    das freut uns zu hören, dass deine zwei Vierbeiner an deinem schönsten Tag im Leben dabei sein durften. Das war bestimmt für dich und deine Hunde ein ganz besonderer Moment!

    Liebe Grüße,

    Christina