Hund vermisst? Das musst du jetzt tun!

16. Januar 2020

Dein Hund ist entlaufen und kommt nicht zurück? Wir erklären dir, was du jetzt tun kannst.

Hund entlaufen - was tun?

Wenn der eigene Hund entlaufen ist, ist das ein Albtraum für Frauchen und Herrchen. Versuche dennoch erstmal Ruhe zu bewahren! Wir können verstehen, dass du krank vor Sorge bist und möchten dir helfen, deinen geliebten Vierbeiner so schnell wie möglich wieder in die Arme schließen zu können. Befolge dazu die folgenden 3 Schritte:

Schritt 1: Ruhe bewahren

Es ist verständlich, dass du dir unglaubliche Sorgen um deinen vermissten Hund machst. Versuche dennoch nicht voreilig in Panik zu geraten. Vielleicht unternimmt dein Hund gerade einen Ausflug auf eigene Faust oder ist von jemandem oder etwas abgelenkt. Es gibt viele Gründe, warum Hunde weglaufen. Lass etwas Zeit verstreichen, vielleicht ist er schon am Weg zu dir.

Tipp: Lass deine Haustüre geöffnet.

Drehe eine kurze Runde in der Nachbarschaft oder um deinen Garten und rufe nach deinem Hund. Achte darauf, dass du nicht schreist, denn das könnte deine Fellnase umso mehr verschrecken oder dein Hund erkennt deine gewohnte Stimme nicht.

Sollte dein Hund nicht unmittelbar auffindbar sein, so ist es umso wichtiger, dass du so ruhig wie möglich bleibst. Dein Körper benötigt jetzt all deine Energie, um deinen Vierbeiner zu suchen und schnellstmöglich zu finden.

Wenn dein Hund einen Tractive GPS Tracker hat

Wenn dein Hund einen Tractive GPS Tracker trägt, bist du am Ende der Suche angelangt, denn mit einem GPS Tracker kannst du jederzeit sehen, wo sich dein Liebling befindet. Falls du noch keinen Tractive GPS Tracker besitzt, setze mit Schritt 2 fort.

  1. Aktiviere LIVE Tracking in der Tractive GPS App oder in der Webapp
  2. Verwende die Tracker-Freigabe, um die Position deines Hundes mit Freunden oder Familie zu teilen und ihn schneller zu finden
  3. Die Position deines Hundes wird alle 2-3 Sekunden aktualisiert. Du hast ihn somit gefunden – Problem gelöst!

Schritt 2: Suche nach deinem entlaufenen Hund

Nachdem du Schritt 1 befolgt hast, dein vermisster Hund aber innerhalb kürzester Zeit nicht auffindbar war bzw. du keinen Tractive GPS Tracker besitzt, wird es nun Zeit, Schritt 2 in Angriff zu nehmen.

Folgende Fragen können dir helfen, die Situation besser einzuschätzen:

  • Wo ist dein Hund verloren gegangen? In der Nähe von seinem Zuhause oder in einer für ihn unbekannten Umgebung?
  • Hat ihn irgendetwas oder irgendjemand erschrocken?
  • Könnte es andere Gründe geben, weshalb dein Hund plötzlich weg ist?
  • Gibt es in deiner Umgebung unmittelbare Gefahren, z.B. eine Autobahn?

Diese Fragen können zu einer effizienteren Suche führen, da du jetzt womöglich bereits Ideen hast, wo dein Liebling stecken könnte. Folge als nächstes den Schritten in unserer Checkliste:

✓ Suche die Umgebung ab, in der dein Hund weggelaufen ist
Womöglich befindet sich dein Vierbeiner noch in unmittelbarer Nähe. Suche diesen Bereich deshalb zuerst ab.
✓ Rufe nach deinem Hund
Versuche, deine Stimme nicht von deinen Emotionen beeinflussen zu lassen, um deinen Liebling nicht zu verschrecken.
✓ Hol dir Verstärkung
Frage Freunde, Familie und Bekannte, ob sie dich bei der Suche unterstützen können. So könnt ihr den Suchbereich untereinander aufteilen.
✓ Jemand sollte Zuhause bleiben
Für den Fall, dass dein Hund von selbst nach Hause zurückkehrt, sollte eine Person Zuhause bleiben.
✓ Lass die Türe geöffnet
Falls dein Hund wirklich von selbst heimkehrt, sollen Gartentor und Haustüre geöffnet sein.
✓ Locke deinen Hund mit seinem Lieblingsgegenstand
Egal ob Spielzeug, Kuscheldecke oder Hundebett: Stell einen gewohnten Gegenstand, nach dem dein Hund verrückt ist, vor die Türe, um ihn anzulocken. Wie du bestimmt weißt, ist der Geruchssinn bei Hunden äußerst stark ausgeprägt, wodurch sie Gerüche kilometerweit wahrnehmen können.
✓ Suche bekannte Strecken ab
Suche an jenen Orten, die dein Hund gut kennt, beispielsweise eure Gassirouten. Oder habt ihr in letzter Zeit eine Hundedame angetroffen, die deinem Hund besonders gut gefallen hat?
✓ Frage Fremde, ob sie deinen Hund gesehen haben
Wenn du auf Personen triffst, während du ein Gebiet absuchst, frage auch sie, ob ihnen dein Hund untergekommen ist.

Die aktive Suche nach deinem Hund wird eines der ersten Dinge sein, die du tun wirst, wenn dein Hund vermisst wird. Falls du ihn noch nicht gefunden hast, ist Schritt 3 an der Reihe:

Schritt 3: Melde deinen vermissten Hund

Informiere Tierheime und öffentliche Einrichtungen

Informiere sämtliche Tierheime, Tierschutzorganisationen, Hundeauffangstationen und Polizeistationen in deiner Umgebung bzw. Personen in deinem Ort über deinen vermissten Hund. Eine weitere Möglichkeit ist, dass du deinen Tierarzt bittest, die Vermisstenanzeige bei ihm aufzuhängen. Einige Gemeinden bieten ähnliche Services an. Wenn dein Hund gechippt und registriert ist, können Polizei und Tierarzt die Chipnummer auslesen und dich kontaktieren, falls dein Liebling gefunden wird.

Erstelle ein Suchplakat

Starte jetzt mit den alt bewährten Vermisstenanzeigen, welche du auf Papier ausdruckst. Diese Methode ist sehr simpel, aber wirksam. Eine Vermisstenanzeige bzw. ein Suchplakat von deinem flauschigen Freund enthält idealerweise folgende Angaben:

  • Beschreibung deines Tieres, inklusive besondere Kennzeichen wie zum Beispiel die Fellzeichnung
  • Foto deines Hundes
  • Datum und Ort des Verschwindens
  • Chipnummer
  • Details zum Halsband, Geschirr oder ob dein Vierbeiner mit Leine unterwegs ist
  • Deine persönlichen Angaben, damit dich der Finder kontaktieren kann

Verteile das Suchplakat überall dort, wo sich dein Hund befinden könnte oder wo sich Hundebesitzer in deiner Umgebung aufhalten, z.B. Park, Supermarkt, Hundeschule, etc. Um die Plakate vor Wettereinflüssen zu schützen, laminiere sie oder verwende Klarsichtfolie.

Tipp: Wir haben für dich eine kostenlose Suchplakat Vorlage erstellt, in der du nur noch die Daten deines Hundes eintragen und ein Foto einfügen musst. Du kannst die Vorlage hier herunterladen: Kostenlose Suchplakat Vorlage

Verbreite die Suchanzeige über soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke haben den Vorteil, dass sich Informationen sehr schnell verbreiten lassen. Mach dir das zunutze und teile die Info über deinen vermissten Liebling beispielsweise auf Facebook. Achte darauf, dass der Beitrag öffentlich und nicht auf deine Facebook-Freunde beschränkt ist. So kann jeder Facebook-Nutzer deinen Beitrag teilen.

Je nach Region gibt es meist spezialisierte Facebook-Gruppen oder Seiten, die Vermisstenanzeigen von Hunden teilen und erfreulicherweise auch von vielen Erfolgsgeschichten berichten können. Hier findest du Beispiele für große Seiten in Österreich und Deutschland:

Schritt 4: Nimm Hilfe von Spezialisten in Anspruch

Für die Sicherung entlaufener Tiere, speziell für Hunde, kann die Hilfe von Spezialisten in Anspruch genommen werden. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung und ausgebildeten zwei- und vierbeinigen Experten versuchen sie alles, was in ihrer Macht steht, um Besitzer und Tier wieder zu vereinen. Ein Spezialist in diesem Bereich ist der Tiersicherungsdienst Hundentlaufen.

Sichtungen und das große Wiedersehen

Ein wichtiges Detail, auf das in der Aufregung oft vergessen wird: Dokumentiere jede Sichtung deines Hundes. Eventuell lässt sich davon ein Verhaltensmuster ableiten. Solltest du die Hilfe eines Tiersicherungsdienstes in Anspruch nehmen, ist für die Experten relevant, ob, wo und wann dein Hund bereits gesichtet wurde.

Dokumentiere jede Sichtung deines Hundes. Eventuell lässt sich davon ein Verhaltensmuster ableiten.

Wir hoffen, dass du an dieser Stelle deinen Liebling bereits wieder in die Arme schließen konntest. Vergiss neben all den Glücksgefühlen nicht, die Stellen, die du zuvor bezüglich dem Entlaufen deines Hundes kontaktiert hast, nun über die Rückkehr zu informieren.

Hund vermisst so findest du deinen Hund wieder

Vorsorge ist besser als Nachsorge: Tractive GPS

Um diesen hoffentlich einmaligen Vorfall nicht noch einmal durchleben zu müssen, empfehlen wir dir unbedingt ein Tractive GPS Ortungsgerät! Der kleine Tracker am Halsband deines Hundes zeigt dir jederzeit den Standort deines Lieblings auf deinem Smartphone an.

Hier ein paar Informationen zum Tractive GPS Tracker:

  • LIVE Tracking: Orte deinen Liebling in Echtzeit mit unbegrenzter Reichweite
  • Virtueller Zaun: Du wirst benachrichtigt, sobald dein Hund eine von dir definierte Zone (z.B. Garten oder Nachbarschaft) verlässt
  • Positionsverlauf: Du kannst nachverfolgen, welche Orte dein Hund besucht hat
  • Aktivitätstracking: Erhalte nützliche Informationen über seine Bewegung und Gesundheit
  • 100% wasserdicht

Weitere interessante Beiträge

Zufällige Artikel