Hund vermisst? Das musst du jetzt tun!

25. May 2022

Dein Hund ist entlaufen und kommt nicht zurück? Wir erklären dir, was du jetzt tun kannst.

Hund mit braunem Fell läuft weg Richtung Wald

Wenn der eigene Hund vermisst wird, ist das ein Albtraum für Tiereltern, egal aus welchem Grund er weggelaufen ist. Versuche dennoch, erstmal Ruhe zu bewahren! Wir verstehen zu 100%, dass du dir Sorgen machst und möchten dir helfen, damit du deinen geliebten Vierbeiner so schnell wie möglich wieder in die Arme schließen kannst. Statistisch gesehen geht ein Drittel aller Hunde mindestens einmal im Leben verloren1. Du bist also auf keinen Fall damit alleine. Atme tief durch und gehe hier alle möglichen Schritte durch, wie du deinen Liebling wiederfindest!

Wie wahrscheinlich ist es, vermisste Hunde wiederzufinden?

Eine Studie der American Society for the Prevention of Cruelty to Animals (ASPCA) untersuchte diese Frage genauer und veröffentlichte dazu folgende Zahlen:

  • 93% der entlaufenen Hunde (der Studientestgruppe) wurden schließlich wiedergefunden.
  • Die Wahrscheinlichkeit, einen entlaufenen Hund innerhalb der ersten 12 Stunden zu finden, liegt bei 90%.
  • 49% der Hundeeltern haben ihren Hund durch die Suche in der Nachbarschaft gefunden.
  • 16% der vermissten Hunde finden alleine den Weg zurück nach Hause.
  • 15% der Hundeeltern haben ihren Hund dank eines Mikrochips oder anderweitiger Kennzeichnung gefunden.
  • 6 % der Hundeeltern haben ihren Hund in Tierheimen gefunden.
  • Ein vermisster Hund kann unter Umständen Monate oder sogar Jahre alleine überleben.
  • Ein GPS-Ortungsgerät für Hunde ist die beste Lösung, wenn es darum geht, einen entlaufenen Hund zu finden bzw. um vorzubeugen, dass es gar nicht erst dazu kommt.

Wenn du deinen Hund vermisst, solltest du auf jeden Fall sofort mit der Suche beginnen, um deine Chancen zu erhöhen, ihn wiederzufinden. Es kann natürlich sogar sein, dass dein Hund von alleine zurückkommt, indem er seinen Geruchssinn einsetzt und den Weg nachhause findet. Selbst die zahmsten Hunde können lange Strecken zurücklegen und für einige Zeit auf sich alleine gestellt überleben. Um dir den Stress und die Sorgen zu ersparen, kannst du vorbeugend in einen GPS Tracker für Hunde investieren, der dir jederzeit und überall zeigen kann, wo dein Hund sich aufhält.

Hund mit Stock im Maul läuft durch das Wasser und hat einen Tractive GPS Tracker am Halsband, Screenshot der Tractive GPS App im Vordergrund
Folge jedem Schritt deines Hundes für absolute Sorgenfreiheit. Der Tractive GPS Tracker für Hunde (siehe Foto) bedient sich der GPS-Technologie, um den Standort deines Hundes weltweit feststellen zu können. 📍🐕🌍

Hier die Geschichte von Rachel, die ihre Hündin Lola dank Tractive GPS wiederfinden konnte:

Kleiner Hund mit rotem Halstuch blickt in die Kamera

Wir hatten Lola im Wald verloren. Ich wollte gerade in eine Richtung losstarten, um sie zu suchen, als mir die App anzeigte, dass sie aus der entgegengesetzten Richtung auf mich zukam. Nach nicht mal einer halben Minute konnte ich sie bereits in der Ferne entdecken. Ich war so erleichtert! Tractive schenkt mir totale Sorgenfreiheit!

Liebling mit Tractive GPS orten

Wie kann ich einen vermissten Hund wiederfinden?

1. Beginne mit der Suche am besten zuhause.

Falls dein Hund abgängig ist, solltest du als Allererstes zuhause und im unmittelbaren Umkreis suchen. Hatte dein Hund vielleicht einfach nur Angst und hat sich irgendwo versteckt? Könnte er irgendwie stecken- oder hängengeblieben sein? Suche nach deinem Vierbeiner z.B. auch:

  • in Schränken oder Kästen
  • in der Garage/Gartenhütte
  • im und um den Pool
  • im Auto
  • im Keller/am Dachboden
  • im Garten
  • bzw. an allen anderen Orten, an denen er sonst noch sein könnte.

Bitte deine Familie und Freund:innen bei der Suche um Hilfe und bringe die Lieblingsleckerlis und -spielzeuge deines Hundes mit, damit du ihn gegebenenfalls rauch rauslocken kannst, falls er irgendwo unerreichbar versteckt ist. Alternativ kannst du auch versuchen, deine getragene Kleidung oder sein Hundebett nach draußen zu stellen, um ihn mit vertrauten Gerüchen anzulocken.

2. Überprüfe, ob die Mikrochipdaten aktuell sind.

Falls dein Hund einen Mikrochip in sich trägt, wäre es eine gute Idee, das Unternehmen bzw. die Datenbank (wie z.B. TASSO) zu kontaktieren, um festzustellen, ob deine Kontaktdaten aktuell sind. So kannst du sofort benachrichtigt werden, falls dein Liebling gefunden bzw. in einer Tierarztpraxis oder im Tierheim abgegeben wurde. Der Mikrochip wird dort gescannt und führt zu so zu deinen eingegebenen, persönlichen Daten. Und du könntest dich schon bald über einen Anruf freuen, dass dein Schützling wohlauf ist und bald wieder in deinen Armen liegt.

Wie wird ein vermisster Hund mit Mikrochip gefunden?

Wie anfangs erwähnt werden leider nur 15% aller Hunde via Mikrochip oder Hundemarke gefunden. Deswegen wird der Chip alleine leider nicht ausreichen, um deinen Vierbeiner zu orten, da sie weder auf GPS aufbauen, noch andere Technologien verwenden, die den Standort deiner Fellnase in Echtzeit ermitteln könnten. Der einzige große Vorteil eines Mikrochips ist, dass dein Hund sofort und unmissverständlich identifiziert werden kann, falls er weggelaufen ist und wieder gefunden wurde.

Grafik zum Vergleich von GPS Tracker und Mikrochip

3. Bestimme für dich deinen Suchradius.

Bevor du dich auf die Suche nach deinem vermissten Hund machst, stelle dir zuerst selbst die folgenden Fragen:

  • Ist dein Hund in vertrauter Umgebung oder ungewohntem Territorium verloren gegangen?
  • Hat jemand oder etwas deinen Hund erschreckt? Oder ist er auf Abenteuer aus?
  • Gibt es Zweibeiner bzw. Orte, die dein Hund vielleicht aufsuchen könnte?
  • Ist die Gegend, in der er verloren gegangen ist, gefährlich oder könnte er irgendwo stecken- oder hängengeblieben sein?
  • Ist dein Hund aktiv und fit, und könnte demnach eine weitere Strecke gelaufen sein? Oder ist er eher ein bequemes Kerlchen?
  • Wie lange ist dein Hund schon unterwegs?

Die Antworten auf diese Fragen können dir dabei helfen, deine Suchradius einzugrenzen und das Ganze taktischer anzugehen.

Warnsignal

Achtung: Lass dich nicht aus der Ruhe bringen und verliere nie die Hoffnung! Denke nicht einmal an Dognapping oder andere Attacken. Es könnte einfach nur sein, dass dein kleiner Ausreißer von einem Wildtier abgelenkt wurde oder im Nachbarsgarten verweilt.

Hund läuft über ein Feld davon in den Wald hinein

4. Durchkämme die Gegend, wo dein Hund verloren gegangen ist.

Wenn dein vermisster Hund noch nicht zu dir zurückgekehrt ist, ist es an der Zeit, etwas zu unternehmen, um ihn nach Hause zu bringen. Wenn du die unmittelbare Umgebung und einen größeren Umkreis um den Fundort deines Hundes absuchst, erhöhst du deine Chancen, ihn zu finden. Hier sind einige Tipps, die dir bei deiner Suche helfen:

  • Ruf den Namen deines Hundes: Ruf den Namen deines Hundes deutlich und ruhig – du willst deinen Hund nicht noch mehr verängstigen, indem du ihn glauben lässt, dass du wütend bist.
  • Bitte andere, dir bei der Suche zu helfen: Bitte Familie, Freund:innen, Nachbar:innen oder andere Menschen in der Nähe, dir bei der Suche zu helfen. Wenn Bekannte deinen Hund finden, bitte sie, dich zuerst anzurufen und zu informieren, bevor sie sich dem Hund nähern. Eine unbekannte Person, die sich einem entlaufenen Hund nähert, könnte ihm noch mehr Angst machen.
  • Sorge dafür, dass eine Person zu Hause bleibt: Während alle auf der Suche sind, sollte mindestens eine Person zu Hause bleiben, um deinen Hund in Empfang zu nehmen, falls er von alleine zurückkommt.
  • Lass deine Tür offen: Wenn dein Hund zu Hause, bei Freund:innen oder in einem Ferienhaus verloren gegangen ist, lass die Haustür und das Tor offen, damit er alleine nach Hause kommen kann.
  • Nimm das Lieblingsspielzeug oder Leckerli deines Hundes mit: Hunde können Gerüchen kilometerweit folgen, also lege ihre Lieblingsdecke, ihr Bett oder ihr Kauspielzeug vor die Haustür. Nimm auch Spielzeug und Leckerlis mit auf deine Suche.
  • Verfolge deinen Weg zurück: Gehe noch einmal in die Gebiete, in denen du kürzlich oder häufig mit deinem Hund unterwegs warst – vielleicht findest du heraus, dass er auf seiner Suche nach dir in diese vertrauten Gebiete zurückgekehrt ist.
  • Frage herum, ob jemand deinen Hund gesehen hat: Während du das Gebiet absuchst, in dem dein Hund verloren gegangen ist, frag die Leute, denen du begegnest, ob sie deinen Hund in letzter Zeit gesehen haben. Zeige Ihnen ein Foto von deinem Hund und hinterlasse ihnen eine Kopie davon sowie deine Telefonnummer für den Fall, dass sie den Hund finden oder sehen.
  • Erweitere deine Suche: Wenn du deinen Hund immer noch nicht gefunden hast, dehne deine Suche auf die nähere Umgebung aus. Fahre ggf. durch die Nachbarschaft, um mehr Fläche abzudecken.

5. Melde deinen Hund als vermisst und kontaktiere Tierheime in deiner Nähe.

Rufe bei örtlichen Tierheimen, Tierrettungszentren, Züchter:innen, Tierschutzvereinen und ähnlichen Organisationen in deiner Gegend an, um deinen Hund als vermisst zu melden und zu erfahren, ob jemand deinen Hund bereits bei einer dieser Einrichtungen abgegeben hat.

Nutze Datenbanken wie TASSO, um deinen Hund als vermisst zu melden. Dort kannst du auch nach gefundenen Hunden suchen, um zu sehen, ob jemand deinen felligen Freund gefunden hat.

Tractive GPS Tracker für Hunde

Immer wissen, wo dein Hund ist

Folge jedem Schritt in Echtzeit mit unbegrenzter Reichweite. Werde durch den Weglaufalarm benachrichtigt, falls sich dein Liebling zu weit entfernt. Zeichne seine Aktiv- und Ruhephasen dank Aktivitätstracking auf. Und orte deinen Vierbeiner gemeinsam mit Freund:innen, Familie oder Dogwalkern.

Tractive GPS entdecken

6. Mach dir Facebook und andere soziale Netzwerke zunutze.

Poste auf Social Media, dass du deinen Hund vermisst und stelle die folgenden Daten zur Verfügung:

  • verschiedene Fotos deines vermissten Hundes
  • Ort/Gegend, wo dein Hund verloren gegangen ist
  • Informationen über das Wesen deines Hundes (freundlich, ängstlich, schüchtern, temperamentvoll etc.)
  • deine Kontaktdaten (inklusive Telefonnummer)

Teile den Post ebenso in relevanten Facebook-Gruppen, um deine Suche so breit wie möglich zu streuen.

7. Hänge Suchplakate auf.

Starte jetzt mit den altbewährten Suchplakaten, welche du auf Papier ausdruckst, verteilst und an stark frequentierten Plätzen aufhängst. Diese Methode ist sehr simpel, aber wirksam. Eine Vermisstenanzeige bzw. ein Suchplakat von deiner Fellnase enthält idealerweise folgende Angaben:

  • Beschreibung deines Tieres, inklusive besondere Kennzeichen wie zum Beispiel die Fellzeichnung
  • Foto deines vermissten Hundes
  • Datum und Ort des Verschwindens
  • Chipnummer
  • Details zum Halsband, Geschirr oder ob dein Vierbeiner mit Leine unterwegs ist
  • Deine persönlichen Daten, damit du kontaktiert werden kannst
  • Eventueller Finderlohn

Verteile das Suchplakat überall dort, wo sich dein Hund befinden könnte oder wo sich Hundeeltern in deiner Umgebung aufhalten, z.B. im Park, Supermarkt, in der Hundeschule, etc. Um die Plakate vor Wettereinflüssen zu schützen, laminiere sie oder verwende Klarsichtfolien.

Tipp: Wir haben für dich eine kostenlose Suchplakat-Vorlage erstellt, in der du nur noch die Daten deines Hundes eintragen und ein Foto einfügen musst. Du kannst die Vorlage hier herunterladen: Kostenlose Suchplakat-Vorlage

Suchplakat-Vorlage zum Gratis-Download für vermisste Hunde, mit Foto von Hund, der davonläuft

8. Ziehe andere Optionen in Betracht, um deinen vermissten Hund zu finden.

Wenn du deinen Hund noch immer nicht gefunden hast, dann ist es jetzt an der Zeit, kreativ zu werden: Diese Ideen können dir vielleicht helfen, deinen Liebling endlich wieder nachhause zu bringen:

  • Stelle eine Vermisstenanzeige in deine örtliche Zeitung oder starte einen Aufruf mittels örtlichem Radiosender.
  • Beauftrage ein:e Tierdetektiv:in bzw. Tierspezialist:in.
  • Biete einen großzügigen Finderlohn an.
  • Lass einen Spürhund deine Fellnase finden.
  • Besuche örtliche Tierheime täglich und bleibe mit ihnen in Kontakt.
  • Hänge dein Suchplakat auch in Tierarztpraxen auf, falls dein Hund verletzt und gefunden wurde.

9. Verliere niemals die Hoffnung.

Es kann leicht sein, dass man den Mut verliert, wenn der eigene Hund für längere Zeit verschwunden ist. Aber viele besorgte Hundeeltern wie du waren schon in dieser Situation und konnten ihre geliebten Vierbeiner schließlich wiederfinden. Egal, ob es Stunden, Tage, Wochen oder Monate dauert – verliere nicht die Hoffnung, dass du deinen Liebling eines Tages wiederfinden wirst!

Als kleine Aufmunterung kannst du dir das folgende Video ansehen, wie schön das Wiedersehen sein kann, wenn man nie aufgibt und seinen Liebling wieder in die Arme schließen kann:

So findest du deinen vermissten Hund auch in der Dunkelheit!

Es ist bereits dunkel und du suchst nach einem entlaufenen Hund? Hier sind einige Tipps, die dir bei der nächtlichen Suche nützlich sein könnten:

  • Definiere deinen Suchradius, indem du Faktoren wie die Fitness deines Hundes, sein Verhalten, seine Persönlichkeit, seine Lieblingsorte und -personen oder die Gründe, die ihn zum Weglaufen veranlasst haben könnten, berücksichtigst. Besorge dir eine Karte und markiere dein Suchgebiet, um deine Suche effizienter zu gestalten.
  • Vergewissere dich, dass du die oben genannten Schritte bereits erledigt hast, wie z. B. das Aufhängen von Suchplakaten, das Benachrichtigen von Tierarztpraxen und Tierheimen in der Nähe, das Posten auf Websites für entlaufene Tiere und in sozialen Medien sowie das Melden deines entlaufenen Tieres.
  • Versammle ein paar enge Freunde, Familienmitglieder und andere Personen, die deinen Hund kennen, um dir bei deiner Suche zu helfen. Teilt euch auf, damit jeder ein anderes Gebiet abdecken kann.
  • Nimm eine Taschen- oder Stirnlampe mit, damit du im Dunkeln gut suchen kannst.
  • Rufe deinen Hund bei seinem Namen.
  • Lass die Lieblingsgegenstände und -leckerlis deines Hundes an der Stelle liegen, an der dein Hund weggelaufen ist. Kontrolliere die Stelle immer wieder, falls dein Hund zurückkommt.
  • Lauf ihm nicht hinterher – das würde ihn nur noch ängstlicher und gestresster machen. Lass ihn zu dir zurückkommen.

So findest du deinen vermissten Hund mit einem Tractive GPS Tracker!

Wenn dein vermisster Hund mit einem Tractive GPS Dog Tracker ausgestattet ist, dann ist das Grund zur Freude! Hier erfährst du, wie du deinen Hund lokalisieren und sicher nach Hause bringen kannst:

  • Schalte den LIVE-Modus ein (falls er nicht schon aktiviert ist), um schnelle Standort-Updates in Echtzeit zu erhalten.
  • Überprüfe mit dem Positionsverlauf, wo dein Hund in den letzten Stunden gewesen ist – vielleicht ist er ja noch in der Gegend.
  • Bitte Freund:innen, Familie und Nachbar:innen um Hilfe bei der Suche nach deiner Fellnase.
  • Denke daran, dass du den Standort deines Vierbeiners mit jedem teilen kannst (z. B. mit der Polizei), der dir bei deiner Suche helfen möchte.
  • Verwende den Finden-Modus, um den Standort deines Hundes zu bestimmen – das ist sehr nützlich, wenn er in der Nähe angezeigt wird, du ihn aber nicht sehen kannst.

Erfahre hier mehr über die 10 besten Gründe, die für einen GPS Tracker sprechen.

Frau mit Rucksack und Smartphone ortet ihren Vierbeiner im Wald mit der Tractive GPS App

Hund gefunden? Das kannst du tun!

Was ist, wenn du dich plötzlich auf der anderen Seite wiederfindest und einen umherirrenden Hund findest?

  • Wenn der Hund nicht auf dich zukommt: Mach ein Foto des Hundes und poste es in sozialen Medien mit einer Beschreibung und dem Standort des Tieres. Teile es in Gruppen für entlaufene und gefundene Hunde auf Facebook.
  • Ermutige den Hund mit ruhiger Körpersprache, zu dir zu kommen. Wenn du dich zur Seite drehst und dich langsam bewegst, ist der Hund nicht mehr so eingeschüchtert von dir. Das Anbieten eines Leckerlis kann helfen.
  • Jage den Hund nicht und laufe ihm nicht hinterher.
  • Versuche, deine Autotür zu öffnen und den Hund mit aufgeregter Stimme zu einer Autofahrt einzuladen. Vielleicht springt der Hund im besten Fall in den Kofferraum deines Autos.
  • Wenn der Hund aggressiv oder anderweitig schwer einzufangen ist, wende dich an die Tierschutzbehörde, um Hilfe zu erhalten.
  • Sobald du den Hund hast, halte ihn sicher fest, bis du seinen Zweibeiner findest. Eine Leine, ein eingezäunter Bereich oder ein Raum in deinem Haus sind hier hilfreich.
  • Halte den Hund von allen anderen Haustieren in deinem Haus getrennt (zur Sicherheit aller beteiligten Tiere).
  • Falls der Hund verletzt oder krank ist, bring ihn zur Behandlung in eine nahe gelegene Tierklinik oder Tierarztpraxis. Dort kann auch der Mikrochip gescannt werden, um die Familie des Hundes festzustellen. Beachte, dass du eventuell für die damit verbundenen Kosten aufkommen musst.
  • Überprüfe die Halsbandmarke des Hundes auf eine Telefonnummer, die Mikrochip-ID oder andere Informationen. Verwende diese Informationen, um die Eltern des Hundes ausfindig zu machen und zu kontaktieren.
  • Falls du die Eltern des Hundes nicht erreichen kannst, kontaktiere Tierheime, Tierschutzvereine und Tierkliniken in deiner Nähe, um ihnen mitzuteilen, dass du einen entlaufenen Hund gefunden hast.
  • Erstelle „Hund gefunden“-Plakate und hänge sie in deiner Nachbarschaft oder dort, wo der Hund gefunden wurde, auf. Erstelle digitale Posts und verbreite sie auf deinen Social Media-Plattformen.
  • Registriere den gefundenen Hund bei einem Dienst wie TASSO.

Tierdiebstahl: Sei wachsam!

Wenn du einen entlaufenen Hund gefunden hast, solltest du wissen, dass Hundediebe bzw. Dognapper versuchen könnten, dich zu kontaktieren und vorgeben, dass der Hund ihnen gehört, um ihn zu entführen und zu verkaufen. Das ist besonders dann möglich, wenn der Hund zu einer seltenen Rasse gehört. Wenn du also eine „Hund gefunden“-Anzeige aufgibst, gib eine kurze Beschreibung des Hundes ab und bitte die Person vor der Übergabe des Vierbeiners, dir genaue Informationen über den Hund zu geben, um ihre Beziehung zu dem Hund zu beweisen.

Nie wieder deinen Hund vermissen: Das kannst du tun!

Du würdest diese Situation wahrscheinlich gerne vermeiden und verhindern, dass dein Hund jemals wieder verloren geht. Das macht 100%ig Sinn. Deshalb solltest du Folgendes tun, um zu verhindern, dass dein Hund (wieder) verloren geht:

  • Sorge dafür, dass dein Hund immer ein hochwertiges Halsband mit einer Hundemarke trägt, die deine Telefonnummer und Adresse enthält.
  • Lass deinen Hund mikrochippen und rüste ihn mit einem GPS Tracker aus.
  • Geh häufig mit deinem Hund spazieren, damit er genug Bewegung bekommt und seine Neugier und Abenteuerlust befriedigt ist.
  • Transportiere deinen Hund bei Autofahrten in einem speziellen Hundesitz oder -käfig.
  • Überprüfe dein Tor oder deinen Zaun regelmäßig auf Schwachstellen, durch die dein Hund entkommen könnte.
  • Mache Fotos von deinem Hund, damit du sie hast, falls er verloren geht.

So läuft’s im Idealfall!

Im Idealfall trägt dein Hund immer einen GPS Tracker für Hunde, mit dem du ihn innerhalb von Sekunden orten kannst. In Kombination mit der Tractive GPS App kannst du deinen Vierbeiner mit all diesen Funktionen rund um die Uhr in Sicherheit wissen:

  • LIVE-Modus: Erhalte alle 2-3 Sekunden Live-Updates zu seinem Standort.
  • Unbegrenzte Reichweite: Verfolge deinen Hund auf der ganzen Welt, jederzeit und überall.
  • Virtueller Zaun: Du wirst alarmiert, sobald dein Hund einen sicheren Bereich, z. B. deinen Garten, verlässt.
  • Positionsverlauf: Sieh in der App nach, wo dein Hund in den letzten 365 Tagen war, und finde heraus, wo er sich oft aufhält.
  • Familienfreigabe: Lass Freund:innen, Familie, Dog-Walker etc. gemeinsam mit dir deinen Liebling orten.
  • Licht & Ton: So wird die Suche bei schlechten Sichtverhältnissen erleichtert.

Tractive GPS bestellen

Frauchen hält ihren weißen Hund endlich wieder in den Armen in einem Feld

Hol dir einen GPS Tracker von Tractive, damit du jedem Schritt deines Hundes folgen kannst. Und melde dich für den Tractive-Newsletter an, um weitere hilfreiche Informationen und tolle Angebote zu erhalten. Und für den Fall, dass du aktiv nach deinem Hund suchst, drücken wir dir die Daumen!


So, nun weißt du ganz genau, wie du deine vermisste Fellnase finden kannst. Teile den Artikel und hilf damit auch anderen!

Hundetracker kaufen

Weitere interessante Beiträge

Weitere Artikel