Katze vermisst? So findest du sie wieder und sorgst für die Zukunft vor!

17. Mai 2021

Du vermisst deine Katze? Mit diesen 15 Tipps seid ihr schnell wieder vereint!

Vermisste Katze versteckt sich hinter Busch

Schon mal passiert, dass deine Katze vermisst wurde? Oder machst du dir Sorgen, dass sie in Zukunft verloren gehen könnte? Oder bist du sogar gerade jetzt auf der Suche nach deinem Vierbeiner? Auch wenn das der Fall sein sollte, besteht kein Grund zur Panik. In welcher Situation du dich auch immer befinden magst, hier sind ein paar Tipps für dich, wie du deinen Liebling aufspüren und wieder sicher nach Hause bringen kannst. Katzen können aus vielen, verschiedenen Gründen weglaufen, aber es gibt einige Tricks, wie du vermeiden kannst, dass es überhaupt dazu kommt, insbesondere mit einem GPS Tracker.

15 Tipps, wie du deine vermisste Katze wiederfindest

Falls du deinen Vierbeiner nicht finden kannst, ist es verständlich, dass du die Nerven verlierst und das Internet nach der besten Art und Weise, deine Katze wieder sicher nach Hause zu bringen, durchforstest. Niemand mag das Gefühl, nicht ganz genau zu wissen, wo sich die kleinen Streuner befinden. Aber keine Sorge, Studien zeigen, dass ungefähr 74% aller vermissten Katzen wieder zu ihren Familien zurückfinden1. Also nur die Ruhe und versuch, den Mut nicht zu verlieren. Mit diesen 15 hilfreichen Tipps bringst du deine vermisste Katze wieder sicher nach Hause.

1. Sei dir sicher, dass deine vermisste Katze WIRKLICH weg ist.

Bevor du einen Suchtrupp in deiner Nachbarschaft ausschickst, vergewissere dich, dass deine Katze vermisst und nicht nur gut versteckt ist. Kontrolliere alle Innenräume und frag nach bei Freunden und Familie, ob sie deinen Fellfreund nicht vielleicht doch gesehen haben. Suche auch die Lieblingsplätze deiner Katze ab, sei es unter der Veranda oder unter dem Bett oder sogar im Garten deiner tierlieben Nachbarn. Damit du diese aufwühlende Erfahrung nicht nochmals durchleben musst, denk darüber nach, dir einen GPS-Tracker für Katzen zuzulegen.

Tractive GPS entdecken

Kannst du deine Katze noch immer nicht finden? Dann ist es an der Zeit, mit der Suche zu beginnen.

2. Lass keine Zeit verstreichen.

Sobald du dir absolut sicher bist, dass dein Haustier verschwunden ist, warte nicht, bis es vielleicht schon zu spät sein könnte, um deine Katze zu finden. Wenn Stunden oder sogar Tage vergehen, könnte sich dein Fellfreund in einer gefährlichen Situation wiederfinden. Deswegen solltest du in der Sekunde, in der sich dein Verdacht bestätigt, die Suche starten!

Je eher du deine vermisste Katze zu finden versuchst, desto leichter wird es sein, sie zu finden.

3. Denk darüber nach: Warum wird meine Katze vermisst?

Als nächsten Schritt denk darüber nach, was der ursprüngliche Grund für das Verschwinden deiner Samtpfote sein könnte. Dadurch stößt du vielleicht auf Hinweise, wie du sie wiederfindest. Wird, zum Beispiel, eine weibliche Katze vermisst, die gerade rollig ist? Vielleicht hat der freundliche Kater von nebenan ihre Aufmerksamkeit erregt? Oder gibt es jemanden in der Nachbarschaft, der deine Fellnase auch als Teil seines Haushalts sieht?

Denk darüber nach, was deiner Katze am meisten Spaß macht, wie z.B. Eichhörnchen jagen oder Orte erforschen, von denen sie lieber die Pfoten lassen sollte. Du wirst überrascht sein, wo sich die kleinen Ausreißer überall verstecken können. So wie diese Tractive-Benutzerin, die ihren Liebling namens Kiwi in einem Lieferwagen entdeckte. Schreib eine Liste mit 3 bis 5 möglichen Gründen, warum deine Katze verschwunden sein könnte. Dann wirst du wissen, wo du die Suche beginnen musst.

4. Locke deine vermisste Katze mit Leckerlis nach Hause.

Vermisste Katze mit Futter locken

Einer der einfachsten Wege, wie du deine entlaufene Katze finden und nach Hause bringen kannst, ist das Anlocken mit Leckerlis oder Lieblingsfutter. Stell eine Schale mit den Leckereien, die dein Vierbeiner gerne mag, vor die Haustür. Wenn du einen großen Außenbereich hast, kannst du das Futter auch an zusätzlichen Stellen rund um das Haus platzieren. Deine vermisste Katze könnte so den Geruch wahrnehmen und nach Hause laufen, um sich ihren leckeren Snack abzuholen. Stelle sicher, dass jemand da ist, um die Katze zu erspähen, falls sie nach Hause kommt, um einen Happen zu essen. Sei jedoch vorsichtig, wenn das Futter zu lange draußen liegen bleibt. Es könnten andere Lebewesen in deinen Garten locken! Als nächsten Schritt solltest du Folgendes nicht vergessen:

5. Ruf nach deiner vermissten Katze mit ihrem Namen.

Wenn deine Katze vermisst wird, denk daran, dass du ein mächtiges und doch simples Instrument zu deiner Verfügung hast. Deine Stimme! Für viele Katzen ist der Klang der Stimme ihres Menschen (besonders in Verbindung mit der Verlockung von Leckerlis) ein Grund, zurückzulaufen. Ruf also immer wieder nach deiner vermissten Katze!

Forscher an der Sophia University in Tokio haben herausgefunden, dass Katzen nicht nur die Stimme ihres Besitzers erkennen können, sondern auch ihren eigenen Namen.2

Mehr noch: Katzen erkennen ihren Namen sogar, wenn Fremde nach ihnen rufen. Das bringt uns zu unserem nächsten Tipp!

6. Bitte deine Familie und Freunde um Hilfe.

Wenn du dir langsam Sorgen machst, dass deine Katze schon zu lange verschwunden ist, dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um andere um Unterstützung zu bitten. Lass Familie, Freunde und Nachbarn wissen, dass deine Katze vermisst wird und frag sie, ob sie bereit sind, dir bei der Suche zu helfen.

Wenn deine Katze einen Tractive GPS Tracker trägt, verwende die Funktion „Öffentliche Freigabe“, um anderen Personen die Möglichkeit zu geben, den Standort deiner Katze (des GPS Trackers) in Echtzeit zu sehen. Dann können sie die aktuelle Position deiner Katze auf der Karte sehen und verfolgen, etwa so:

Tractive "Öffentliche Freigabe" aktivieren

Freunde und Familie können ebenfalls alle hier erwähnten Tipps anwenden (wie z.B. das Rufen deiner Katze und das Hinterlassen von Futter im Freien), um dabei zu helfen, deine verlorene Katze zu finden. Wenn sie dir nicht aktiv bei der Suche helfen können, bitte sie, dich anzurufen oder eine SMS zu schreiben, wenn sie deine vermisste Katze sehen.

7. Durchsuche deine Nachbarschaft.

Was ist, wenn deine verlorene Katze immer noch nicht nach Hause kommt? Dann ist es an der Zeit, die Nachbarschaft zu durchkämmen. Hier sind einige Tipps für deine Suche:

  • Verwende eine Taschenlampe für die Suche im Dunkeln.
  • Bring ein paar Lieblingsspielsachen und -leckerlis deiner Katze mit.
  • Halte während deiner Suche Abstand zu anderen Tieren.
  • Ruf weiterhin dein Haustier in ruhigem Ton bei ihrem Namen.
  • Geh langsam.
  • Achte auf Bewegungen und Geräusche in deinem Umfeld.
  • Lege immer wieder Rufpausen ein, damit deine Katze die Möglichkeit hat, dir zu antworten.

Wenn deine Katze verängstigt ist, kann es sein, dass sie vielleicht nicht leichtfertig ihr Versteck verlässt. Also hab Geduld und vertrau darauf, dass deine Katze zu dir zurückkommt.

8. Berücksichtige die Größe des Innen- und Außenreviers deiner vermissten Katze.

Katzen sind territoriale Lebewesen und verlassen ihr Revier oft nicht absichtlich. Freilaufende Katzen, die es gewohnt sind, in der Nachbarschaft herumzustreifen, haben ein größeres natürliches Territorium als Wohnungskatzen.

In Anbetracht dessen werden laut dem Front Street Animal Shelter in Sacramento, Kalifornien, Wohnungskatzen, die sich im Freien verirren, wahrscheinlich in der Nähe bleiben, sich erschrecken und sich irgendwo in einem Radius von 45 Metern verstecken. Die gute Nachricht ist: Deine Wohnungskatze versteckt sich wahrscheinlich im Garten des Nachbarn.

Such dein Grundstück gründlich ab – jeden Winkel -, um eine vermisste Wohnungskatze zu finden. Frag deine Nachbarn, ob du auch ihren Garten durchsuchen darfst.

Freilaufende Katzen hingegen werden in der Regel in einem Umkreis von durchschnittlich ca. 300 Metern (oder 17 Häusern) gefunden. Sei also darauf vorbereitet, mehrere Wohnblöcke rund um dein Haus abzusuchen, um eine entlaufene Outdoor-Katze zu finden.

9. Überprüfe Stellen, an denen deine vermisste Katze stecken bleiben könnte.

Vermisste Katze im Baum

Dein Vierbeiner versteckt sich vielleicht im Verborgenen. Sie könnte auf einem Baum oder, noch schlimmer, unter der Motorhaube eines Autos versteckt sein. Such also in Bäumen, in der Nähe von Autos, Müll- und Recyclingcontainern und an allen anderen Orten, die möglicherweise ein Unterschlupf für deinen verlorenen Fellfreund sein könnten. Wenn du den Verdacht hast, dass deine Katze krank oder trächtig sein könnte, wäre dies ein Grund mehr für sie, sich in einem Versteck in Sicherheit zu bringen.

10. Denk wie deine vermisste Katze.

An diesem Punkt musst du wirklich anfangen, wie deine vermisste Katze zu denken. Berücksichtige die Persönlichkeit deines Lieblings, um herauszufinden, wo er hingegangen sein könnte. Ist deine Katze abenteuerlustig, wagemutig und erkundet wahrscheinlich den nahegelegenen Bauernhof? Oder ist sie ängstlich und fürchtet sich vor neuen Orten? Die Detektivin für vermisste Haustiere, Kat Albrecht, hat vier Persönlichkeitstypen bei Katzen identifiziert, die dir bei deiner Suche helfen könnten.

Denk daran, egal welche Persönlichkeit dein Haustier hat, ein GPS Tracker für Katzen könnte ein Lebensretter sein.

Tractive GPS entdecken

11. Greif auf die klassischen „Katze-vermisst“-Flyer zurück.

Hast du nach deiner Suche immer noch kein Glück beim Finden deiner Fellnase? Dann wird es Zeit, Flyer für deine vermisste Katze aufzuhängen. Ein effektiver Aushang für eine verschwundene Katze sollte Folgendes enthalten:

  • Ein Foto von deiner Katze in hoher Auflösung.
  • Eine genaue, körperliche Beschreibung mit Geschlecht, Haarlänge, Fellmuster, Rasse und besonderen Merkmalen.
  • Wann und wo deine Katze zuletzt gesehen wurde.
  • Eine Telefonnummer für eventuelle Hinweise.

Wenn du die Flyer aufhängst, denk daran, dass Katzen oft weiter reisen, als wir vielleicht glauben. Befestige einige Aushänge auch an Haltestellen von öffentlichen Verkehrsmitteln, um sicherzugehen, dass so viele Menschen wie möglich deinen Flyer sehen.

12. Kontaktiere örtliche Tierärzte und Tierheime.

Vielleicht wurde deine Katze bereits gefunden und zu einem Tierarzt oder in ein Tierheim gebracht. Ruf die örtlichen Tierärzte und Tierheime an und frag nach, ob jemand eine Katze abgegeben hat, auf die die Beschreibung deines Vierbeiners passt. Hinterlasse deine Telefonnummer, damit sie dich anrufen können, falls deine Fellnase doch noch gefunden wird.

Schau auf Tierheim-Websites nach. Hier posten Menschen oft vermisste Katzen, die sie gefunden haben.

13. Finde deine vermisste Katze in sozialen Netzwerken.

Poste das Bild und die Beschreibung deiner Katze in verschiedenen sozialen Netzwerken und bitte deine Freunde, die Augen offen zu halten. Auf den meisten Social-Media-Plattformen gibt es spezielle Gruppen oder Listen für verlorene/gefundene Tiere in bestimmten Regionen. Schau auch bei Tierheimen in deiner Umgebung nach, weil diese sehr oft ihre neuesten Funde auch online posten.

14. Sprich mit anderen Katzen.

Hier ist ein ungewöhnlicher Tipp von einigen Katzenfans in Japan: Wenn du andere Katzen in deiner Nachbarschaft siehst, sprich mit ihnen! Du hast richtig gelesen: Nimm die Hilfe anderer Katzen in Anspruch, um deinen Vierbeiner nach Hause zu bringen. Einem Artikel auf Japan Today zufolge hatten einige Eltern von verlorenen Katzen Erfolg, indem sie Folgendes versuchten:

Wenn du andere Katzen in deiner Nachbarschaft siehst, sprich sie freundlich an. Sag ihnen, wenn sie zufällig deine Katze sehen, dann sollen sie deiner Katze sagen, dass sie nach Hause kommen soll.

Es mag seltsam klingen, aber wenn es dir helfen kann, deinen entlaufenen Fellfreund zu finden – warum solltest du es nicht einmal ausprobieren? Außerdem wissen wir, dass man sowieso mit seinen Katzen spricht – wo liegt der Unterschied, wenn man also mit anderen Katzen in der Nachbarschaft spricht?

15. Vermisste Katze finden? Gib nicht auf!

Du hast alle oben genannten Tipps tage- und wochenlang ausprobiert? Machst du dir noch immer Sorgen um deine verschwundene Katze? Gib nicht auf! Selbst unter diesen Umständen gibt es immer noch Dinge, die du tun kannst, um deinen Liebling nach Hause zu bringen, z.B.:

  • Beauftrage einen Suchdienst für entlaufene Katzen oder einen Tierdetektiv.
  • Überprüfe das alte Revier deiner Katze (falls du kürzlich umgezogen bist).
  • Biete eine Belohnung für die Person an, die deine Katze finden kann.
  • Installiere Kameras mit Bewegungssensoren rund um dein Haus.
  • Suche Orte ab, an denen eine vermisste Katze Wärme finden könnte.
  • Bitte alle, die dein Grundstück besucht haben (z. B. Zusteller), sämtliche Lieferwägen oder LKWs zu überprüfen.
  • Lass ein Kleidungsstück, das nach dir riecht (z. B. ein ungewaschenes T-Shirt), vor deiner Tür liegen.
  • Stell eine tierschutzgerechte Köderfalle auf.
  • Gib eine Vermisstenanzeige in der Lokalzeitung auf.

Wie lange braucht eine vermisste Katze, um nach Hause zu kommen?

Da du nun weißt, wie du eine entlaufene Katze finden kannst, lass uns einen Blick darauf werfen, wie lange es dauert, bis eine vermisste Katze nach Hause kommt. Die meisten Vierbeiner bleiben nicht lange vermisst. Normalerweise kehren sie innerhalb von 24 Stunden zurück (wenn sie hungrig werden und sich daran erinnern, dass du ihre Futterquelle bist).

Beruhigend ist, dass Katzen einen guten Orientierungssinn haben. Wenn dein Fellfreund länger als 24 Stunden vermisst wird, ist er wahrscheinlich in Schwierigkeiten geraten, z.B. eingeklemmt, gefangen, verletzt oder aufgenommen worden. Im schlimmsten Fall kann eine verirrte Katze einen Unfall haben, der sie das Leben kostet.

Wie kannst du verhindern, dass deine Katze verloren geht?

Vermisste Katze wiedergefunden

Hoffentlich hast du deine Katze mit Hilfe dieser Tipps gefunden. Was kannst du nun tun, um zu verhindern, dass dein Liebling erneut verloren geht? Hier erfährst du, wie du eine Wiederholung dieses Albtraums vermeiden kannst:

  • Behalte deine Katze in Echtzeit mit einem GPS Tracker für Katzen im Auge.
  • Bau ein Katzengehege.
  • Tu alles, was du kannst, um deine Katze zu Hause glücklich und beschäftigt zu halten.
  • Lass deine Katzen kastrieren oder sterilisieren, um zu verhindern, dass sie aufgrund ihres starken Paarungsinstinkts weglaufen.

Vergiss nicht: Wird deine Katze vermisst, ist es das Wichtigste, nicht aufzugeben. In den meisten Fällen wirst du deinen Liebling in kürzester Zeit wiederfinden! Weitere Tipps und Infos, wie du eine entlaufene Katze wieder nach Hause bringen kannst, findest du im Video unten:

Immer wissen, wo deine Katze ist

Weitere interessante Beiträge

Weitere Artikel