Tipps für eine harmonische Beziehung zwischen Katze und Mensch

Tipps für eine harmonische Beziehung zwischen Katze & Mensch

Das Zusammenleben mit unseren sensiblen Vierbeinern ist oft nicht einfach. Katzen haben einen eigenen Kopf und erleichtern uns den Umgang mit ihnen keineswegs. Deshalb haben wir für dich die wichtigsten Tipps für eine harmonische Beziehung zwischen Katze und Mensch zusammengefasst.

Katzen sind keine Kuscheltiere!

Hat man eine Katze Zuhause, möchte man mit dieser natürlich so oft wie möglich kuscheln, alleine weil sie so flauschig ist. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, außer dein Vierbeiner macht Anzeichen dafür, dass ihm das überhaupt nicht gefällt. Möchte er lieber seine Ruhe haben, dann wäre es besser das zu respektieren. Hast du dennoch das dringende Bedürfnis ihn zu streicheln und zu knuddeln, dann stütze die Hinterpfoten mit einem Arm ab, dass dein Liebling nicht gänzlich in der Luft baumelt.

 

Spielen! Spielen! Spielen!

Katzen könnten den ganzen Tag lang spielen, was auch die Beziehung zu den Menschen stärken würde. Eine Katzenangel oder auch kleine Stoffbällchen eignen sich ideal zum gemeinsamen Spielen. Jedoch solltest du wieder darauf achten, ob dein Vierbeiner damit einverstanden ist. Vor allem bei Dämmerung oder Sonnenaufgang sind Katzen besonders aktiv, da zu diesen Zeiten der Jagdtrieb hervorkommt und der Drang zu Bewegung noch größer ist. Das stärkt die harmonische Beziehung zwischen Katze und Mensch auf jeden Fall!

 

Rückzugsorte schaffen

Orte wo sich Katzen zurückziehen können sind besonders wichtig, da sie dort Ruhe finden und sich entspannen können. Dies sollte auch von dir respektiert werden. Kratzbäume, Kleiderschränke oder Kartons eignen sich sehr gut für Rückzugsorte.

 

Liebe geht durch den Magen

Da du deine Katze mit Futter versorgst, bist du schon eine sehr wichtige Bezugsperson für sie. Außerdem kannst du deinen Liebling ab und zu auch mit Leckerlis verwöhnen, so lang es nicht zur Tagesordnung gehört. Nach dem Spielen eine kleine Belohnung ist aber völlig ok.

 

Katzen kratzen

Das Kratzen gehört zum angeborenen Trieb der Katze. Wenn du nicht möchtest, dass sie Möbelstücke oder ähnliches zerkratzt, dann musst du deinem Liebling fairerweise Plätze schaffen, wo es erlaubt ist den Trieb auszuleben. Beispielsweise wäre ein Kratzbaum eine sehr gute Idee. Ein sehr nützlicher Tipp für eine harmonische Beziehung zwischen Katze und Mensch!

 

Bitte sprich mit mir!

Auch wenn das für manche Menschen komisch klingen mag: Sprich mit deiner Katze! Mit einer ruhigen, tiefen Stimme solltest du deinen Liebling ab und zu unterhalten und einfach mit ihm sprechen. Du wirst sofort erkennen, wie sehr deiner Katze das gefällt.

 

Der gefährliche Staubsauger

Fast alle Katzen fürchten sich vor dem bösen Staubsauger. Vor allem das laute Geräusch verunsichert unsere Vierbeiner und lässt sie erschrecken. Solltest du deine Wohnung oder dein Haus trotzdem einmal saugen müssen, dann beginne in den Räumen, in denen sich deine Katze gerade nicht aufhält. Falls es doch einmal zur Begegnung der zwei kommen sollte, versperr ihr nicht den Fluchtweg.

 

Unbekannte Gesichter

Kommen fremde Leute zu Besuch, haben Katzen sehr oft Angst. Deshalb sollte sich dein Liebling bei Bedarf zurückziehen können und das sollte von dir und deinen Gästen respektiert werden. Auch wenn Kinder anwesend sind, sollten sie es berücksichtigen, wenn dein Vierbeiner nicht gestreichelt werden möchte. Vor allem die Lautstärke und die Hektik sollten in Anwesenheit der Katze reduziert werden.

 

Weitere Tipps für eine harmonische Beziehung zwischen Katze und Mensch?

Hast du noch andere nützliche Tipps für eine harmonische Beziehung zwischen Katze und Mensch?

Dann freuen wir uns auf deine Vorschläge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *