Skip to main content
Umzug mit Tieren ins Ausland: Checkliste

Umzug mit Tieren ins Ausland: Checkliste

Du willst in eine andere Stadt ziehen? Oder sogar Übersee in ein neues Land? Du bist dir sicher, dass dein treuer Begleiter mitkommen und keinesfalls zurückbleiben soll? Dann solltest du dich gut darauf vorbereiten, um die Reise mit deinem Vierbeiner so einfach wie möglich zu gestalten.

Der Umzug mit Hund benötigt viel Vorbereitung. Wenn du überlegst mit deinem Hund sogar in ein anderes Land zu ziehen, dann ist eine durchdachte Vorbereitung das A und O. Hier sind die wichtigsten Dinge, die zu beachten sind:

1. Erkundige dich über den Umzug mit Tieren ins Ausland

Du solltest nie eine Reise ohne vorherige Informationssuche antreten.

Um gut informiert zu sein, solltest du:

  • Eine ausgiebige Recherche machen
  • Deinen Tierarzt besuchen

Online gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich hilfreiche Informationen über das Reisen in ein spezifisches Land zu holen. Informiere dich, bevor du deinen Tierarzt aufsuchst. Vergewissere dich, dass dein Hund Tollwut geimpft ist und vergiss nicht auf den Pass deines Hundes, der vom Tierarzt unterschrieben sein muss.

Beim Tierarzt bekommt du die Möglichkeit dich mit anderen Hundebesitzern über die Reise auszutauschen

Wenn du schon einmal beim Tierarzt bist, lasse die Gesundheit deines Hundes überprüfen und höre deinem Tierarzt genau zu.

2. Der Umzug ins Ausland mit einem Hund: Ist dein Hund bereit?

  1. Mach dir Gedanken, welche Hürden dein Hund überwinden muss
  2. Informiere dich über Tiervorschriften

1. Eines der schwierigsten Hürden für deinen Hund ist die neue Orientierung und dass er sich dort zurechtfindet.

Das soll dich jedoch nicht von deiner Reise abhalten. Triff jedoch gewisse Vorsichtsmaßnahmen wie einen Tractive GPS Tracker, um auf das Schlimmste vorbereitet zu sein. Ein entlaufener Hund.

2. Es ist wichtig, nicht nur neue Gesetze und Vorschriften, die dich betreffen, zu kennen, sondern auch die für ein Haustier. Wenn du dich noch nicht für eine Destination entschieden hast, findest du in diesen Fragen Hilfe:

  • Sind Hunde in Restaurants/Bars oder in öffentlichen Verkehrsmitteln erlaubt?
  • Was beinhaltet das neue Tierschutzgesetz?
  • Gibt es genügend grüne Parks und Auslaufstellen für meinen Hund?

3. Besorge dir deine Dokumente!

Wie schon erwähnt, brauchst du einen Heimtierausweis. Mit dem verpflichtenden Heimtierausweis wird dein Hund eindeutig gekennzeichnet und somit ist eine Überprüfung garantiert.

Der Ausweis wird von deinem Tierarzt ausgestellt und beinhaltet:

  • Die persönlichen Daten wie Mikrochipnummer
  • Die Bescheinigung der Tollwutimpfung mit dem Minimum von 21 Tagen
  • Die spezifische Rasse und eine Unterschrift

4. Der Tag der Reise

Der große Umzugstag ist endlich hier. Sei dir bewusst, dass es für Tiere sehr stressig sein kann. Hier sind wertvolle Tipps um die Reise so einfach wie möglich zu gestalten:

  • Geh mit deinem Hund eine große Runde laufen oder spazieren, bevor er für eine lange Zeit in der Hundetransportbox sein wird
  • Gib deinen Hund sein Lieblingsspielzeug während der Reise

5. Eingewöhnungsphase 

Schaffe eine vertraute Umgebung für deinen Hund mit seinem Spielzeug, Schlafplatz und den Lieblingsdingen deines Hundes. Auch eine Socke von dir kann deinem Hund immens helfen. Gib deinem Hund Zeit damit er sich in die neue Umgebung eingewöhnt. Geh mit deinem felligen Liebling eine Runde Gassi, um die neue Nachbarschaft zu erkunden.

Ein Umzug mit Tieren ins Ausland kann sehr nervenaufreibend sein. Dein Hund braucht etwas Zeit, um in einen routinierten Alltag zu kommen und sich zu Hause zu fühlen.


Hat dir dieser Post gefallen? Teile es mit deinen Freunden!

Intern

Intern

Unsere Tractive-Praktikanten geben während ihrer Praktikumszeit interessante Einblicke in ihren Arbeitsalltag. Dabei berichten sie aus allen Abteilungen, in denen sie Tractive unterstützen, und zeigen was die Arbeit bei Tractive ausmacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.