Lecken eines Hundes

Was bedeutet das Lecken eines Hundes?

Du sitzt gemütlich auf der Couch und dein Vierbeiner beginnt aus dem Nichts deine Beine, Füße oder Arme abzuschlecken. Du kennst diese Situation nur allzu gut? Hast du dich schon einmal gefragt, was das Lecken eines Hundes bedeutet? Wir sind dem Phänomen auf den Grund gegangen!

Oftmals wird behauptet, dass das Abschlecken ein Zeichen der Zuneigung – quasi ein Kuss – ist. Das ist nicht unbedingt richtig. Viel mehr will der Vierbeiner durch sein Verhalten auf etwas aufmerksam machen – beispielsweise, dass er hungrig ist oder spielen möchte. Es gibt jedoch noch weitere Erklärungen.

Natürlicher, angeborener Instinkt

Welpen werden von Geburt an von ihrer Mutter abgeleckt. Dadurch wird die Atmung stimuliert, die Verdauung angeregt oder die Kleinen ganz einfach nur beruhigt (sie haben ja keine Hände zum Streicheln des Nachwuchses). Das Abschlecken ist ein natürlicher, angeborener Instinkt, den die Sprösslinge von ihrer Mutter lernen.

Sammlung von Informationen

Eine weitere Erklärung, warum Hunde uns Menschen abschlecken, ist, dass sie dadurch Informationen über uns sammeln. Klingt komisch? Ist aber ganz einfach! Hunde nehmen über die Geruchsrezeptoren, die sich in Nase und Mund befinden, Details über die Person auf. Durch den Schweiß auf unserer Haut senden wir unbewusst Informationen an den Vierbeiner. Meistens schlecken Hunde an den Füßen von Frauchblog.tractive.com/en/Herrchen. Sind Hunde nun Fuß-Fetischisten? Nein! Aber, da unsere Füße viele Schweißdrüsen enthalten, sind sie besonders ansprechend für unsere vierbeinigen Freunde. Zurück zu den Informationen, die Hunde über uns sammeln. Vor allem die Kombination aus Schweiß- und Talgdrüsensekreten bietet eine Vielzahl an Informationen über uns Menschen. So erkennt unser Liebling, ob wir ängstlich, gestresst oder glücklich sind.

Haschen nach Aufmerksamkeit

Dein vierbeiniger Weggefährte fängt an, dich abzulecken, sobald du dich mit Freunden unterhältst und ihm nicht die volle Aufmerksamkeit schenkst? In diesem Fall will dein Liebling im Mittelpunkt stehen. Er signalisiert dir durch das Schlecken, dass du dich um ihn kümmern sollst.

Stressabbau

Nicht nur wir Menschen fühlen uns in manchen Situationen einfach unwohl. Auch unsere Vierbeiner sind manchmal überfordert und fühlen sich unwohl. Durch das Lecken bittet dich dein Liebling etwas an der Situation zu ändern. Außerdem dient das Lecken vermutlich auch dem Stressabbau.

Wichtig ist, dass du deinen Hund nicht dazu animierst, dass er deine Hände oder Füße abschleckt. Allerdings solltest du es deinem Vierbeiner in einem gewissen Rahmen erlauben, da es für ihn ein Mittel zur Kommunikation und ein Zeichen von Bindung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *