dog friendly holiday by the sea

Tipps für den perfekten Urlaub mit Hund am Meer

Urlaub mit Hund am Meer ist fast wie ein Ausflug mit kleinen Kindern. Erhöhte Vorsicht ist geboten und nichts Wichtiges darf vergessen werden. Wir haben für dich zusammengefasst, was bei einem Badetag am Meer mit deinem Vierbeiner auf keinen Fall fehlen darf. Doch ob das alles in die Badetasche hineinpasst, ist eine andere Frage.

Folgendes darf in deiner Badetasche auf keinen Fall fehlen:

Sonnenschutz

Jeder Hundebesitzer weiß, dass ein Sonnenstich für unsere Vierbeiner ernsthafte Auswirkungen haben kann. Deshalb sollte ein Tag am Strand mit Hund auch ausreichend viel Schatten bieten. Manchmal ist jedoch keine natürliche Beschattung vorhanden, weshalb die Besitzer selbst für Abhilfe sorgen müssen. Eine Strandmuschel wäre beispielsweise eine Möglichkeit, um mehr Schatten zu bekommen. Damit das neue “Versteck” auch genutzt wird, muss dieses entsprechend eingerichtet sein – am liebsten nach den Vorlieben der Hunde.

Ein Sonnenstich kann für unsere Vierbeiner ernsthafte Auswirkungen haben. Klick um zu Tweeten

Wasser und Snacks zwischendurch

Bereits unser letzter Blogbeitrag hat gezeigt, wie wichtig die Wasserzufuhr beim Hund ist, vor allem während den heißen Sommermonaten. Dazu kannst du beispielsweise eine Thermoskanne mit frischem Wasser und eine Reisetrinkschüssel mitnehmen. Zur Stärkung für zwischendurch eignet sich Obst hervorragend. Doch Achtung! Nicht jedes Obst ist für den Hund auch verträglich!

Spielzeug

Ist dein Hund ein wenig wasserscheu, ist das kein Grund dafür, nicht Urlaub am Meer zu machen. Ein Frisbee und ein Ball sind ein Must-have für jeden Strandurlaub. Natürlich dürfen diese Spielsachen nur dann zum Einsatz kommen, wenn sich andere Badegäste dadurch nicht gestört fühlen. Eine weitere Möglichkeit um deinen Vierbeiner zu beschäftigen, sind beispielsweise Intelligenz-Suchspiele.

Erste-Hilfe-Set

Auch das Erste-Hilfe-Set darf in der Badetasche nicht fehlen, sodass im Notfall entsprechend reagiert werden kann. Spitze Steine oder herumliegende Glassplitter können schon mal zu Verletzungen der Pfoten führen. Immer mit dabei sollten deshalb sein: Eine Pinzette zum Entfernen von Fremdkörpern, ein Wunddesinfektionsmittel sowie Verbandszeug und Schere. Damit ist man für den Fall der Fälle immer ausreichend gewappnet.

GPS Tracker für mehr Sicherheit

Vor allem im Urlaub erkunden unsere Vierbeiner die Gegend gerne auf eigene Faust. Damit du jetzt beruhigt in deinen wohlverdienten Sommerurlaub starten kannst, empfehlen wir dir den GPS Tracker von Tractive. Er ist einfach am Halsband deines Hundes zu befestigen und dir ist es jederzeit möglich, den aktuellen Aufenthaltsort über das Smartphone abzulesen.

Der Tractive GPS Tracker bietet Sicherheit im Sommerurlaub. Klick um zu Tweeten

Jetzt informieren:

Hitzschlag beim Hund: Sofortmaßnahmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *