5 Praktiken, wie Tractive neue Mitarbeiter willkommen heißt

Als neuer Mitarbeiter bei Tractive durfte ich hautnah erfahren, wie eines der innovativsten österreichischen Start-ups...

Als neuer Mitarbeiter bei Tractive durfte ich hautnah erfahren, wie eines der innovativsten österreichischen Start-ups neue Mitarbeiter in seinen Reihen begrüßt. Beim Einführungsprozess haben erfolgreiche Unternehmen einige Praktiken gemeinsam. Von den fünf zentralsten erzählen wir dir in diesem Blog-Artikel:

Schaffe eine Kommunikationsbasis auf gleicher Ebene

Viele Unternehmer glauben, dass Hierarchien einen zentralen Erfolgsfaktor zum Aufbau einer professionellen Arbeitsbeziehung darstellen. Auch die Ansprache der Mitarbeiter mit „Sie“ zählt zu solchen formalen Praktiken. Eine unerwünschte Nebenwirkung kann aber die Verringerung der Teammoral und des Zugehörigkeitsgefühls sein.

Die gegenseitige Ansprache mit „Du“ schafft ein Miteinander auf gleicher Augenhöhe und erleichtert den Einstieg in den neuen Arbeitsplatz.

Schon während meines Erstkontaktes mit Tractive wurde ich gefragt, ob das „Du“ im weiteren Gespräch für mich in Ordnung geht. Damit war ich natürlich einverstanden! Das „Du“ spiegelt nicht nur die flache Unternehmenshierarchie, sondern auch den lockeren und effizienten Arbeitsstil und die offene Kommunikation bei Tractive wieder.

Sei offen gegenüber Veränderungen

Oftmals wird die Flexibilität am Arbeitsplatz vernachlässigt, weil Regeln und Vorschriften als wichtiger erachtet werden. Dabei darf aber nicht übersehen werden, dass flexible Unternehmen auch Kosten einsparen, ihre Produktivität steigern und die Mitarbeiterbindung verbessern können.

Als ich kurz vor meinem zweiten Interview mit Tractive krank wurde, hatte ich zunächst ein mulmiges Gefühl, da ich um einen neuen Gesprächstermin anfragen musste. Das Tractive-Team hat meine Situation jedoch sofort verstanden und kam mir entgegen. Ich habe mich dadurch viel entspannter gefühlt und konnte schließlich beruhigt zum neuen Interviewtermin kommen.

Flexibilität zeigt sich in der Fähigkeit des Arbeitgebers, auf Veränderungen zu reagieren.

Kümmere dich um neue Mitarbeiter

Oftmals passiert es, dass Unternehmen kleine aber dennoch wichtige Details übersehen, wenn neue Mitarbeiter eingestellt werden. Nimmt man sich Zeit für einen neuen Mitarbeiter, so fühlt sich dieser wohl und wird für lange Zeit im Unternehmen arbeiten wollen.

Sogar bevor ich meine Job-Zusage erhielt, bekam ich eine Führung durch das Tractive-Büro. An meinem ersten Arbeitstag wurde ich sofort allen Teammitgliedern persönlich vorgestellt!

Tractives HR-Managerin, Marlene, hat sich während der Bewerbungsgespräche sehr darum bemüht, dass ich mich wohl fühle. Auch im weiteren Onboarding-Prozess wurde diese Aufmerksamkeit beibehalten. Da Deutsch nicht meine Muttersprache ist, hat Marlene z.B. auch beim Durchgehen des Vertrages sichergestellt, dass alles klar ist und keine wichtigen Details durch die Übersetzung verloren gehen.

Stimme individuelle Stärken mit dem JobProfil ab

Manche Unternehmen achten bei der Übertragung der Aufgaben kaum auf die Interessen und Motive der Mitarbeiter – mit verheerenden Folgen! Denn Mitarbeiter bleiben in der Regel nicht lange in einem Unternehmen, wenn ihren Interessen wenig oder gar keine Beachtung geschenkt wird.

Nach meiner Einarbeitungsphase war ich sehr froh zu sehen, dass es unserem Management wichtig ist, welche Aufgaben ich interessant finde und mir Spaß machen. Neben dem Customer-Service sammle ich jetzt noch Erfahrungen im Content-Management-Bereich und betreue das Customer-Service-Help-Center sowie die Twitter-Seite.

Hilf Mitarbeitern sich zu entwickeln

Eine Karriere in einem schnell wachsenden, innovativen Start-up kann sehr anspruchsvoll sein. Wettbewerbsfähige Unternehmen sind sich dessen bewusst und bieten den Mitarbeitern tolle Benefits, um eine gute Work-Life Balance zu gewährleisten.

Zwei meiner Lieblings-Zusatzleistungen bei Tractive sind die kostenlosen Yogaeinheiten und die Deutschsprachkurse.  Normalerweise würde ich solche Dinge außerhalb meiner Arbeitszeit erledigen, aber Tractive hat für mich die Initiative ergriffen. Das trägt zur Förderung meiner persönlichen und beruflichen Entfaltung bei.

Aufgrund all dem möchte ich Tractive noch einmal „Danke“ sagen. Ich habe meine Zeit als neuer Mitarbeiter wirklich genossen!


Auf was wartest du? Bewirb dich noch heute und finde deinen Traumjob bei Tractive!

BEWIRB DICH JETZT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.