Skip to main content
Radfahren mit Hund

4 essentielle Tipps für das Radfahren mit Hund

Für dich bedeutet Radfahren Entspannung pur oder du kannst dich dabei komplett auspowern? Vor allem mit Hund? Doch halt – es gibt wichtige Tipps, die zu beachten sind! Wusstest du, dass das herkömmliche Radfahren mit Hund verboten ist? Ich kläre auf und gebe dir die ultimativen Tipps, damit du deine Radtouren mit Vierbeiner genießen kannst.

#1 Was ist erlaubt beim Radfahren mit Hund?

Laut Straßenverkehrsordnung ist es verboten, den Hund an der Leine neben dem Rad mitlaufen zu lassen. Eine saftige Geldstrafe bis zu € 726 kann dir drohen.

Es gibt spezielle Fahrradstangen mit einer integrierten Feder, die am Rahmen beim Fahrrad fix montiert werden können. Sogenannte Dogrunner. Sie bieten deinem Hund und natürlich dir eine Bewegungsfreiheit. Im Notfall löst sich die Leine und so kannst du deinen Hund und dich vor schlimmeren Schäden schützen. Laut der Rechtsabteilung vom ÖAMTC Verkehrsclub Österreich ist dies rechtlich in Österreich in Ordnung, solange der Hund auf der rechten Seite hinten läuft. Dies braucht aber intensives Training, damit ihr zu zweit die Fahrradtour genießen könnt.

  • Das Radfahren mit Hund an einem Dogrunner ist in Österreich erlaubt.
  • Laut der Rechtsabteilung vom ÖAMTC ist das Radfahren mit Hund in Deutschland mit Leine generell erlaubt. 

Wenn du den Paragraphen nachlesen willst, findest du ihn hier, und zwar § 74 Absatz 3.

#2 Ist dein Hund geeignet?

Ist dein Liebling geeignet für eine große Radtour? Bedenke, dass es für einen Vierbeiner sehr anstrengend sein kann. Hier sind die wichtigsten Kriterien: 

  • Bedenke Größe, Gewicht, Alter und die sportliche Verfassung deiner Fellnase.

Ein Chihuahua kann zum Beispiel nicht die Distanz laufen, wie ein Border Collie. Es soll deinem Hund Spaß machen – das ist das Wichtigste! Wenn dein Hund geeignet ist, dann beginne mit dem Training. Aber langsam. Auch du kannst nicht ungeübt einen Marathon laufen! Beginne mit kurzen Trainingseinheiten und steigere dich wöchentlich.

  • Schaffe beim Fahrrad fahren eine gute Balance zwischen Beschäftigung, aktiver Bewegung und Ruhephasen.
  • Gib deinem Hund die Chance sein Geschäft zu verrichten und die Gerüche aufzusammeln.
  • Passe das Tempo an deinen Hund an.

 

Radfahren mit Hund

#3 Pausen, Hitze und die richtige Wegstrecke

  • Gönne deinem Hund Pausen und versorge ihn mit Wasser.
  • Achte darauf, dass du nicht zur Mittagszeit oder an besonders heißen Tagen Rad fährst.
  • Suche nach einer Radtour, wo viel Abwechslung aus schattigen und sonnigen Plätzen ist.
  • Außerdem ist es besonders wichtig, dass du eine Radstrecke auswählst, die hundefreundlich ist.
  • Vermeide zu stark befahrene Autostrecken, denn so vermeidest du Stress und das Unfallrisiko.

Es wäre doch echt cool, wenn du deine Radtour und alles herum ganz leicht aufzeichnen kannst, oder? Hol dir jetzt die Dog Walk App! Sie zeichnet deine Radtour mit Hund auf. Sie gibt dir schnell und einfach Auskunft über den zurückgelegten Weg, die Distanz und die Dauer.

#4 Alternativen zum Radfahren

Wenn dein Hund aufgrund seiner Rasse oder sonstigen Gründen nicht aktiv bei deinen Radtouren dabei sein kann, kann er passiv in einem kleinem Körbchen mitfahren. Diese kann an der Lenkstange montiert sein.


Radelst du auch gerne mit deinem vierbeinigen Freund? Was hast du schon auf deinen Radtouren mit Hund erlebt? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Christina

Christina

Christina studiert Marketing und Electronic Business und unterstützt derzeit mit ihrer Leidenschaft zum Online Marketing das Tractive Team. Abwechslung zum Studium findet sie bei ihrem Hund und beim Sport.

2 Gedanken zu „4 essentielle Tipps für das Radfahren mit Hund

  1. Ich habe gar nicht gewusst, dass das Radfahren mit Hund auch verboten sein kann. Ich verwende den Dogrunner aber muss sagen, mein Hund und ich sind schon geübt.

    1. Hallo Renate,
      Auch wir mussten uns zuvor informieren, warum und unter welchen Bedingungen das Radfahren mit Hund verboten sein kann. Nach Auskunft des ÖAMTC wurde uns dann die obenstehende Information weitergeleitet.

      Liebe Grüße,
      Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.