New year's eve with pets

Silvester mit Hund – Tipps gegen Silvesterstress

Böller, Raketen und Kracher: Die Silvesternacht ist für uns Menschen ein freudiges Ereignis, das groß und vor allem laut gefeiert wird. Doch für unsere Haustiere ist diese besondere Nacht mehr Qual als Vergnügen. Deshalb haben wir wertvolle Tipps gegen Silvesterstress gesammelt, um dir und deinen Vierbeinern eine ruhige Nacht zu bescheren.

Verbreite Ruhe

Hunde können viermal so gut hören wie Menschen. Katzen haben sogar ein noch feineres Gehör. Darum ist es auch nicht wirklich verwunderlich, dass die alljährliche Silvesternacht mit Knallern und Böllern bei Tieren große Panik hervorruft. Umso wichtiger ist es, dass du dich so normal und ruhig verhaltest wie nur möglich. Tröstest du deinen Vierbeiner, nimmt er das als Beleg dafür, dass seine Angst berechtigt ist – deshalb bitte vermeiden. Zudem solltest du aus Rücksichtnahme auf Böller und Kracher verzichten.

Schaffe einen Rückzugsort

Du kannst den Hundekorb in der Silvesternacht in einen ruhigen, abgelegenen Raum stellen. Dabei wirkt vor allem ein eingeschalteter Fernseher oder ruhige Musik entspannend und lenkt von dem lauten Lärm draußen ab. Meistens verstecken sich ängstliche Katzen in dunklen Ecken, die als Rückzugsort für die Tiere sehr wichtig sind. Außerdem solltest du versuchen, dass die gewohnten Schlaf- und Ruhezeiten eingehalten werden, damit der Rhythmus nicht durcheinander kommt. Beachte vor allem, dass die Fütterung deiner Lieblinge in ruhigen Momenten stattfindet, da ansonsten eine Verschluckungsgefahr besteht.

Vorsicht beim Spaziergang

Bereits ein paar Tage vor der Silvesternacht werden Böller gezündet, weshalb dein Haustier schon bei den normalen Spaziergängen erschrecken kann. Wenn du einen Hund Zuhause hast, dann versuche ihn immer anzuleinen, denn auch herumliegende Knaller können deinem Liebling schaden. Außerdem können auch Jagdhunde Angst bekommen und weglaufen, obwohl sie als “schussfest” gelten. Wenn du eine Katze besitzt, die Freigang gewohnt ist, dann hole sie rechtzeitig ins Haus und versuche sie die ganze Nacht einzusperren. Denn gerät sie draußen in Panik, traut sie sich möglicherweise nicht mehr nach Hause.

Beruhigungsmittel für den Notfall

Wenn du aus Erfahrung weißt, dass dein Vierbeiner extrem reagiert,  z.B. verweigert er sein Futter oder beginnt er heftig zu zittern, dann solltest du bereits im Vorfeld einen Tierarzt aufsuchen. Dieser kann, wenn notwendig, Medikamente verordnen, sodass Silvester für alle Beteiligten eine entspannte und ruhige Nacht wird.

GPS Tracker ermöglicht exakte Positionsortung

Silvester mit Hund? Kein Problem! Der Tractive GPS Tracker kann in der Silvesternacht zum Lebensretter werden! Viele Haustiere erschrecken aufgrund der lauten Geräusche und laufen davon. Doch den Weg zurück finden sie oft nicht mehr. Vor allem die Dunkelheit bereitet ihnen große Schwierigkeiten. Deswegen ermöglicht der GPS Tracker die Echtzeit-Verfolgung deines Vierbeiners und somit weißt du jederzeit, wo sich dein Liebling gerade befindet. Wenn dein Hund also in der Silvesternacht von Zuhause ausbüchst und den Weg nicht mehr zurück findet, kannst du ihn sofort orten und sicher in sein gewohntes Umfeld zurückbringen. Er wird dir dankbar sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *